Herzlich willkommen beim ZfdP

ZfdP-Körung in Luhmühlen am 7. u. 8. April 2017

Hydraulik Firfod, Bester ZfdP Hengst der Körung Luhmühlen 2016 Foto: Volker Hagemeister, Trittau

Hydraulik Firfod, Bester ZfdP Hengst der Körung Luhmühlen 2016 Foto: Volker Hagemeister, Trittau

Die Frühjahrskörung des ZfdP findet am

7. und 8. April 2017

im Ausbildungszentrum in Luhmühlen (Niedersachsen) statt. Die großzügige Anlage des Ausbildungszentrums bietet die idealen Bedinguungen für die Körung. Für Hengste, die auf der Körung vorgestellt werden sollen, können die Unterlagen für die verbindliche Anmeldung mit einer Kopie der Abstammung angefordert werden.

Anmeldeschluss für die verbindliche Anmeldung ist am 27. März 2017.

Anforderung Körunterlagen April Luhmühlen 2017

Mehr

Freispringwettbewerb der Landesgruppe Niedersachsen

Die Landesgruppe Niedersachsen veranstaltet am

Sonntag, dem 2. April 2017

in 31547 Loccum einen Freispringwettbewerb für 3jährige und ältere Pferde- und Ponys mit Abstammungsnachweis des ZfdP oder mit einer Eintragung im Zuchtbuch des ZfdP die im Besitz eines ZfdP Mitglieds sind. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung Freispringwettbewerb 2017 Niedersachsen ZfdP

Anmeldeformular Freispringen ZfdP 2017

Mehr

Freispringwettbewerb der Landesgruppe Baden-Württemberg

Die Landesgruppe Baden-Württemberg veranstaltet am

Samstag, dem 11. März 2017

in 78083 Dauchingen einen Freispringwettbewerb. Zugelassen sind 3jährige und ältere Pferde und Ponies mit einem Abstammungsnachweis einer anerkannten Züchtervereinigung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung Freispringwettbewerb Baden-Württemberg

Mehr

Neuer Equidenpass nach EU Verordnung 2015/262

Neuer Equidenpass

Auf der Grundlage der EU Verordnung 2015/262 werden ab sofort nur noch neue Equidenpässe ausgestellt. Dies gilt nicht rückwirkend für bereits ausgestellte Equidenpässe. Da sich der optische und inhaltliche Aufbau wesentlich geändert hat, geben wir Ihnen eine Übersicht über die wichtigsten Neuerungen:

  • Die Seiten 1 bis 28 werden (bei Zuchtbescheinigungen) auf farbigem Sicherheitspapier gedruckt, alle anderen Seite sind weiß. Pässe für Pferde/Ponys die nicht die Anforderungen für einen Abstammungsnachweis erfüllen, werden auch Seite 1-28 auf weißem Papier gedruckt.
  • Um die Fälschungssicherheit des Equidenpasses zu erhöhen, werden die Seiten 1-28 des Passes auf Sicherheitspapier gedruckt.
    Weitere Informationen zum Equidenpass unter "Mehr"
Mehr

Bachelorarbeit über Narkolepsie bei Pferden

Im Zuge der Bachelorarbeit von Jessicha Jegutzki, an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, gibt es eine Umfrage zum Thema Narkolepsie beim Pferd. Narkolepsie ist eine Schlafkrankheit des Pferdes, deren Hauptsymptome exzessive Tagesschläfrigkeit und Kataplexien sind. Es soll herausgefunden werden, ob Narkolepsie beim Pferd erblich ist und bei welchen Rassen die Krankheit gehäuft auftritt.

Bei Interesse können Sie an der Umfrage unter folgendem Link teilnehmen:

Umfrage zu Narkolepsie bei Pferden

 

 

Mehr

Fire on Ice J anerkannt vom Hannoveraner Verband

Der sechsjährige westfälische Hengst Fire on Ice J (v. For Contest u.d. Cracker Jane v. Coronino, Z.: Familie Junker, Bad Sassendorf) wurde im Rahmen der Körungs- und Anerkennungsveranstaltung vom Hannoveraner Verband am 13. Dezember 2016 anerkannt. Der Hengst wurde in Lentföhrden 2014 vom ZfdP gekört, legte seine HLP über den Veranlagungstest und Qualifikation zum Bundeschampionat 2015 ab. Inzwischen verfügt der Hengst über 53 Platzierungen im Turniersport im Springen bis zur Kl.M unter Huberta Vahle und ab Herbst 2015 unter Gilbert Böckmann.

Mehr

Informationen für angehende Pferdewirte 2017

Logo BerufsreiterverbandDu interessierst Dich für den Beruf des Pferdewirtes? Dann bist Du bei uns richtig! Die Bundesvereinigung der Berufsreiter informiert in Zusammenarbeit mit den staatlich zuständigen Stellen, den Berufsschulen und anderen Instituten über den Beruf des Pferdewirtes. Alle diejenigen, die daran denken, diesen Beruf zu erlernen, sind dazu - mit ihren Eltern - herzlich eingeladen. Die genauen Termine und Veranstaltungsorte sind in dem Schreiben der Bundesvereinigung der Berufsreiter zu finden.

Info-Veranstaltungen 2017 Pferdewirt

Mehr

Salut Festival in Aachen – Finja Bormann und ihr ZfdP-Pferd A crazy son of Lavina erneut siegreich

In der Altersklasse der Jungen Reiter (U21) war Finja Bormann mit ihrem Pferd A crazy son of Lavina über alle drei Weitungsprüfungen am erfolgreichsten. Die junge Reiterin aus Harsum im Landkreis Hildesheim beendete die erste Wertungsprüfung, das Mannschaftsspringen am Freitagabend, mit einem Fehler im zweiten Umlauf. Mit der Mannschaft belegte sie Rang zwei. In der zweiten Wertungsprüfung, einem Springen der Klasse S**, ritt sie auf Rang drei, trotz eines Fehlers im Stechen. Den großen Preis am Sonntagnachmittag beschloss Finja auf Rang vier. Durch die Summierung aller Teilergebnisse war ihr der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen.

In der Altersklasse Junioren (U18) konnte sich Paula Schlenker mit ihrem ZfdP-Wallach Scrabble GP in zwei Wertungsprüfungen an 12. Bzw. 18. Stelle platzieren während gleiches gelang Johanna Beckmann mit der bewährten Quintess in der Altersklasse Children (U 14 auf Großpferden) mit einem 6. und 10.Platz.

Hallenturnier Oldenburg

Clara Blau konnte mit ihrem Newcomer-Sohn Nick (Züchter: Lars Weber) beim großen Oldenburger Hallenturnier die Special Junior Trophy - einem Spr.M** mit Stechen - für sich entscheiden.

Mehr

Finja Bormann gewinnt in Verden die Große Tour der Jugend-Challenge 18. – 20. 11.2016

Mit ihrer fünften Nullrunde (in drei Prüfungen!) im Stechen des Finales der Großen Tour konnte Finja Bormann mit A crazy Son of Lavina v. Azzuro Classico – Lavall I (Z: Franz Bormann, Harsum) das S**-Springen der Jugend-Challenge in Verden für sich entscheiden.

Auch im Mannschaftsspringen Kl. S* setzten sich Finja Bormann und A Crazy Son of Lavina mit Ihren Mannschaftskolleginnen Mylen Kruse mit Concas 2, Julia Plate mit Limbuskit 2 und Tim-Uwe Hoffmann mit Canton 5 an die Spitze. Bereits am Freitag platzierte sich das Paar in der Springprüfung KL S* mit 0 Fehlern auf Rang vier und in einem weiteren S*-Springen auf Rang sieben. In dieser Prüfung kam Scrabble GP v. Spotlight Z – Cantus, (Z: Günther Boning, Langwedel)  mit Paula Schlenker auf Rang 18. In der Punktespringprüfung Kl. M** kam Nico 1427 v. Nekton – Calypso II, (Z: Inga Dralle, Buchholz) mit Neele Glinz auf Rang sieben. Mit Quintess 12 v. Quebec – Grandeur, (Z: Michael Herz, Norderstedt) und Johanna Beckmann die in einem Stilspringen der Kl. M* auf Rang zwei kamen, platzierte sich ein weiteres ZfdP Pferd an dem Jugend-Wochenende in Verden

Bei den Dressurponys war Proud Gillian v. Rocketti – Proud Dandy S, (Z: Karin Stolz, Hitzhusen) mit ihrer Reiterin Viktoria Raphaela Krüger nicht zu schlagen. Das Paar entschied die Pony-Dressurprüfung Kl. L **, das Finale der Pony-Dressurrreiter Dr.KL.L**, und das Kür-Finale der Pony-Dressurreiter für sich.

Mehr

Sportprüfung für vier-und fünfjährige gekörte Hengste

Warendorf (fn-press). Nach der erfolgreichen Premiere der Sportprüfung für vier- und fünfjährige gekörte Hengste im Februar in Münster-Handorf stehen den Hengsthaltern im kommenden Jahr gleich drei Termine zur Verfügung. Eine Anmeldung ist ab Montag, 21. November, unter www.hengstleistungspruefung.de möglich. Der erste Anmeldeschluss ist der 17. Januar 2017, um 18 Uhr.

Termine für die „Sportprüfungen für gekörte Hengste“ in 2017 :

  • NEU: Münster-Handorf, 07. bis 09. Februar 2017 (Anmeldung ab Montag 12.12.16 für gekörte Hengste der Jahrgänge 2012 und 2013)
  • Münster-Handorf, 14. bis 16. Februar 2017
  • Verden, 02. bis 04. März 2017
  • München, 10. bis 12. März 2017

Die dreitägige Sportprüfung für vier- und fünfjährige gekörte Hengste ist Bestandteil der seit 2016 gültigen Hengstleistungsprüfungskonzeption, die unter dem Motto „kürzer, sportlicher und disziplinspezifischer“ steht. Die Prüfung selbst beginnt am ersten Tag mit der Anlieferung und dem freien Training. Am zweiten Tag werden die Hengste dann unter den eigenen Reitern in einer Dressur- bzw. Springpferdeprüfung vorgestellt. Am dritten und letzten Tag steht der Fremdreitertest mit einer abschließenden Kommentierung der Hengste und Notenbekanntgabe auf dem Programm.

Mehr

Habicht mit Timo Beck wieder siegreich in Stuttgart

Timo Beck gelingt das „Sixpack“: Sechster Sieg im BW-Bank Hallenchampionat

Stuttgart – Höhepunkt am Donnerstag, dem „Tag der Baden-Württemberger“ in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle, ist alljährlich das BW-Bank Hallenchampionat, die inoffizielle Landesmeisterschaft der Springreiter unter dem Hallendach. Auch das 32. Internationale Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS machte keine Ausnahme: 7.000 begeisterte Zuschauer im Abendabschnitt – tagsüber hatten 2.600 Pferdesportfans die zwei Dressurprüfungen und ein Springen beobachtet – feierten am Ende enthusiastisch Timo Beck. Nach 2000, 2002, 2008, 2009 und 2010 machte der 39-Jährige aus Kehl das halbe Dutzend voll und war mit einem erneut fehlerlosen Ritt im Stechen auf seinem elfjährigen Hengst Habicht CR (Anmerkung: ZfdP v. Heraldus, Z.: Georg Clausen, Gestüt Rabenhof) nach 39.00 Sekunden im Ziel. Zweiter wurde Tobias Schwarz (Kenzingen) im Sattel von Good Live, einem zwölf Jahre alten Mecklenburger Wallach (0/39.72) vor Andy Witzemann aus Winterlingen und Prinz, seinem erst achtjährigen Hannoveraner Wallach (0/40.27).

Mehr

Habicht CR siegreich in Stuttgart

Auftakt zum Stuttgarter Hallenturnier – Habicht CR siegreich

Der fünfmalige Hallenchampion Timo Beck (RV Legelshurst) fühlt sich in Stuttgart ganz offensichtlich sehr wohl. Auf dem elfjährigen Hengst Habicht CR (ZfdP,v. Heraldus u.d. Canja v. Crassus, Züchter: Georg Clausen, Gestüt Rabenhof) blieb er im Preis der Firma Schmidt Sporthandschuhe GmbH ohne Abwurf und fegte in 62.36 Sekunden geradezu durch den Parcours. Damit ließ er den zweitplatzierten Nationenpreisreiter Hans-Dieter Dreher (RV Dreiländereck) auf dem erst acht Jahre alten Holsteiner Wallach Cim Air um fast vier Sekunden hinter sich (0/66.23).

Mehr