Herzlich willkommen beim ZfdP


Lesen Sie hier die aktuelle Ausgabe 07/2021 der Verbandszeitschrift DAS PFERDmit dem
Jahresrückblick für 2020 sowie die Zusatzausgabe 08/2021 mit den wichtigen aktuellen Einladungen
Zusatzausgabe lesen >

 

Achtung: Neue Telefonzeiten!

Liebe Mitglieder,

Ab der kommenden Woche ändern sich die Telefonzeiten unserer Geschäftsstelle:

Montags - Freitags jeweils von 09.00 Uhr - 12.00 Uhr

Neu: Mittwochs jeweils von 14.00 Uhr - 16.00 Uhr

 

Ihr Team der ZfdP-Geschäftsstelle

Mehr

ZfdP-Winterkörung 2021

Nach langer Zeit der Unsicherheit, war es uns auch im Jahr 2021 nicht möglich, die traditionelle ZfdP-Winterkörung in Kreuth unter den gegebenen Umständen für alle Aussteller und Teilnehmer optimal durchzuführen. Aus diesem Grund hat sich der ZfdP wie bereits im Jahr 2020 wieder dazu entschlossen, den Austellern der angemeldeten Hengste eine Alternative zu bieten. Insgesamt konnten wir auf den angebotenen kleineren Sammelterminen eine nicht nur zahlenmäßig erfolgreiche Körung durchführen, sondern durften auch durchaus eine sehr gute Qualität begutachten. Sicherlich erfreulich war auch, dass insgesamt neun ZfdP-gezogene Hengste ein positives Körurteil erhalten konnten!

 

Deutsches Pferd

Bei den dressurbetont gezogenen Hengsten konnten insgesamt bewegungsstarke Hengste gesehen werden, die sich insgesamt auch sehr sportlich zeigten. Von den sieben gekörten dressurbetonten Hengsten konnte insbesondere zwei Hengste vollends überzeugen und wurde mit der Verbandsprämie des Zuchtverband für deutsche Pferde ausgezeichnet werden. Zum einen war dies der modern aufgemachte Marcana v. Maracaná a.d. Jeversche Wolke v. Wolken-Hit/ Don Larino der uns von Ludwig Ebermann aus Bernstadt vorgestellt wurde. Mit groß angelegtem Bewegungsablauf ausgestattet, überzeugte dieser Hengst nicht nur die Kommission und wechselt noch auf der Körveranstaltung den Besitzer, so dass man auf die weitere sportliche und züchterische Entwicklung gespannt sein darf.

Ebenfalls mit der Prämie ausgezeichnet wurde ein noch namenloser Sohn des Erdinger a.d. Destiny’s Diarina v. Desperados – A Jungle Prince (Z.: Paul Sprehe, Dinklage). Der von Albert Sprehe vorgestellte Hengst zeigte sich bergauf konstruiert und mit groß angelegtem Bewegungsablauf. Weitere dressurbetonte Hengste stammten ab von Devonport, Escamillo, Symphonic und Sezuan’s Donnerhall.

Modern und sportlich zeigten sich auch die springbetonten Hengste. Voll und ganz überzeugen konnte Cool Dream v. Colman a.d. Panam Air v. Contender/ Landadel. Dieser moderne, athletische Sportler zeigte sich überragend am Sprung und war sicherlich einer der interessantesten Springhengste. Der Hengst, der aus dem Erfolgsstamm von Züchter Gerd Küst stammt, ist Halbbruder der gekörten Hengste Zinedream v. Zinedine und Quiwi Dream v. Quidam de Revel. Weiterhin stammt aus der näheren Verwandtschaft auch das ZfdP-Erfolgspferd Greek Air v. Gribaldi.

Ebenfalls als Topsportler überzeugte ein Sohn des Balounito a.d. Padua v. Pontifex/ Contago. Dieser harmonische und sympathische Hengst stammt ab von dem ehemaligen Kreuther Siegerhengst Balounito v. Balous Bellini, der sich mehr und mehr mit seiner Nachzucht in den Vordergrund schiebt. Die Mutter Padua brachte u.a. schon den gekörten Bailando Royal v. Balounito. Großmutter Charleen v. Contago war selbst hoch erfolgreich im Springsport mit Hendrik Griese.

Die weiteren springbetonten gekörte Hengste stammen ab von Big Star, Cabrio v.d. Heffinck, Dominator Z, Hicksteadt White, Lahnstein, Van Gogh, Diacontinus und Comme il faut.

Eine Liste der gekörten Hengste finden Sie hier.

 

Pony-, Kleinpferde- und Spezialrassen

Aus dem recht großen Lot der Pony- und Spezialrassehengsten konnten einige qualitative Hengste gekört werden. Insbesondere das Lot der Reitponyhengste konnte in diesem Jahr sehr überzeugen. Vier Hengste der Rasse Deutsches Reitpony erhielten die Verbandsprämie. In ganzer Linie überzeugte Dependence AT v. D-Power AT a.d. Golden Beauty v. Genesis B/ Dornik B. Dependence AT, dessen Mutter bereits den Stempelhengstes Dating AT brachte, ist überaus bedeutend aufgemacht und modelliert und präsentierte sich immer mit ganz viel Takt, Schwung und Elastizität und wird nun seinen Vater D-Power AT und Halbbruder Dating AT auf der Station Schurf in Bedburg unterstützen.

Ebenfalls bedeutend aufgemacht ist der Sohn des A kind of Magic a.d. Cherchez la femme v. FS Champion de Luxe/ Desert A.T. Mit viel Typ und Ausstrahlung versehen, konnte dieser Prämienhengst auch in den Grundgangarten überzeugen.

Im weiteren Prämienlot befanden sich auch zwei ZfdP-Reitponyhengste. Zum einen war dies ein Sohn des Dating AT a.d. Dinah v. Dressman I/ Notre Beau. Dieser mit sehr guter Trabmechanik und einem überragenden Schritt ausgestattete Hengst, stammt u.a. aus dem Stamm der Hengste D-Power AT, Diplomat AT, D-Day AT, Dresscode AT sowie Dimension AT.

Noch jugendlich, aber mit guten Typwerten ausgestattet, zeigte sich auch der Sohn des Genscher a.d. Verb.Pr. Nip Tuck v. Nantano/ Marsvogel xx, der neben seinem lockeren Bewegungsablauf auch am Sprung seine Qualitäten zeigen konnte. Sein Vater Genscher v. Golden West war 2017 Siegerhengst der Körung in Kreuth und konnte im Jahr 2021 seinen 30-Tage Test gewinnen. Die Mutter Nip Tuck, selbst hoch erfolgreich beim Bundeschampionat in Warendorf (u.a. 2007 Bundeschampionesse der fünfjährige Dressurponys und 2008 Vize-Championesse der sechsjährigen Dressurponys), stellte mit Grey Top v. Golden Grey NRW bereits einen weiteren gekörten Sohn, der im Jahr 2020 bei der ZfdP-Winterkörung gekört wurde.

Bei den weitere Pony- und Kleinpferderassen und Spezialrassen konnten insgesamt neun Hengste das positive Körurteil erlangen. Hierbei wurden zwei Vertreter für das Zuchtbuch Kleines Deutsches Reitpferd gekört, sowie zwei Vertreter der Rasse Welsh B, ein Lewitzer-Hengst, ein Haflinger-Hengst, ein Knabstrupper sowie je einen Vertreter der Rassen Shetland Pony (u87 cm) und American Miniature Horse.

Eine Liste der gekörten Hengste finden Sie hier.

 

Ein ausführlicher Bericht zu den gekörten Hengsten und Bilder werden in der nächsten Ausgabe der Verbandszeitschrift „Deutsches Pferd“ veröffentlicht.

Mehr

Wikings Wallstreet gekört

Bei den 31. Mecklenburger Körtagen in Redefin konnte der ZfdP-Hengst Wikings Wallstreet v. Wiking's Smellur a.d. Verb.Pr. Razzia v. Leybuchts Goda aus der Zucht von Anna Popp, Gudendorf gekört werden. Wikings Wallstreet stammt ab von Wiking's Smellur, der nicht nur für den ZfdP sondern auch für das Zuchtbuch Kleines Deutsches Pony ein wesentlicher Werbeträger ist. Die Mutter von Wikings Wallstreet ist die Verb.Pr. Razzia v. Leybuchts Goda. Razzia ist eine im ZfdP hochprämierte Stute, die selbst im Jahr 2019 Landessiegerstute Niedersachsen und 2021 Landessiegerstute Schleswig-Holstein war.

Der ZfdP gratuliert der Züchterin Anna Popp zu dem tollen Erfolg.

Wikings Wallstreet (Foto: N. Akkermann)

Mehr

Erfolgreiche ZfdP-Turnierpferde 2021

Dressur

In der Dressur konnten in der Saison 2021 insgesamt 187 ZfdP-Turnierpferde und 97 ZfdP-Turnierponys Ranglistenpunkte sammeln. An der Spitze der erfolgreichsten ZfdP-Turnierpferde steht in 2021 Greek Air (v. Gribaldi – Florestan I, Z.: Gerd Küst, Pinneberg). Greek Air zählt zu den absoluten Aushängeschildern des ZfdP im internationalen Sport. Der zehnjährige Gribaldi-Sohn konnte in 2021 zahlreiche Siege und Platzierungen in der schweren Klasse unter Emma Kanerva verbuchen. Zusammen mit seiner finnischen Reiterin verhalf Greek Air dem Team Finnland einen tollen 6. Platz bei den Europameisterschaften in Hagen 2021. Aber auch im Ranking der WBFSH kann Greek Air einen beachtlichen 63. Platz belegen und ist damit aktuell der erfolgreichste Gribaldi-Nachkomme im internationalen Dressursport.

In 2021 auf Platz 2 steht der gekörte Polytraum-Sohn Paroschka aus der Zucht von Wilhelm J.H. Hopmann, NL. Unter seiner ständigen Reiterin Patricia Bottani kann er wieder einige Erfolge bis Grand Prix de Dressage aufweisen.

Auf dem dritten Platz der erfolgreichsten ZfdP-Turnierpferde steht in 2021 der Lewitzer Dark Dancer 30 (v. Devino Chico – Ontario I, Z.: Susanne Hoffmann, Mörsdorf). Der aus der Erfolgszucht von Susanne Hoffmann stammende Lewitzer ist nicht nur ein Aushängeschild des ZfdP, sondern steht auch für die Sportlichkeit seiner Rasse. Mit seiner Reiterin Laura Krechel konnte er wieder Erfolge bis Dressurprüfungen der Kl. S sammeln.

 

Bei den besten ZfdP-Turnierponys im Bereich Dressur stehen in 2021 zwei erfolgreiche Ponys aus der Zucht von Sascha Hahn, Bramsche an der Spitze. Toledo 40 (v. Top Anthony II – Sandro Song) war in 2021 wieder mit seiner Reiterin Lisa-Marie Peters in der Dressur bis Klasse S erfolgreich. Den Saisonabschluss konnte das Paar mit einem Sieg in einer Dressurprüfung St. Georg Special feiern.

Ebenfalls hoch erfolgreich mit zahlreichen Siegen und Platzierungen in internationalen Pony-Dressurprüfungen war Topinambour 3 (v. Top Anthony II – Nuts, Z.: Sascha Hahn) mit Joan Fabienne Weske-Haas. Als väterlicher Halbbruder von Toledo 40 steht dies auch für die züchterische Qualität des Vaters Top Anthony II.

 

Springen

Die erfolgreichste Disziplin der ZfdP-Pferde ist und bleibt der Springsport. Insgesamt 420 ZfdP-Turnierpferde und 63 ZfdP-Turnierponys konnte in dieser Disziplin Ranglistenpunkte sammeln. An der Spitze stehen hier die vielleicht bekanntesten ZfdP-Sportpferde A Crazy Son of Lavina, Berlinda 3 und Luna 1509. A Crazy Son of Lavina und Finja Bormann konnten wieder gute Siege und Platzierungen in internationalen Springprüfungen für sich verbuchen. Hier stehen insbesondere der Sieg bei der Deutschen Meisterschaft der Damen in Riesenbeck und der Sieg im Großen Preis von Vilamoura/ POR in der Saison 2021 für dieses Erfolgspaar.

Berlinda 3 (v. Berlin – Gento, Z.: Sascha Hahn) und Hans-Dieter Dreher sind seit Jahren ein Erfolgspaar des ZfdP. U.a. konnten die beiden zu Beginn der Saison 2021 den Großen Preis von Chevenez/ SUI für sich verbuchen und platzierten sich im Großen Preis des CSI Riesenbeck an 6. Stelle. Ebenfalls in die internationalen Siegerlisten, u.a. auf den Turnierplätzen in Valencia und Prag, konnten sich in der Saison 2021 auch Luna 1509 und Jörne Sprehe einreihen.

Das erfolgreichste ZfdP-Springpony in der Saison 2021 nach Ranglistenpunkten heißt Bünteeichen Montana. Die aus der Zucht von Wilfried Lührs stammende Bünteeichen Nicato – Stakkato Gold-Tochter konnte mit Martha Maria Stark zahlreiche Siege und Platzierungen in Springprüfungen der Kl. A und L für sich verbuchen.

 

Vielseitigkeit

Die meisten Ranglistenpunkte der insgesamt 26 ZfdP-Turnierpferde in der Vielseitigkeit konnte wie in den letzten Jahren Cool Charly Blue v. Cyber Space aus der Zucht von Klaus Koll unter dem Sattel des ehemaligen Olympiateilnehmers Peter Thomsen sammeln. Gute Platzierungen bis hin zu internationalen CCI****-Prüfungen stehen auf dem Konto von Cool Charly Blue. Ebenfalls in Top-Beritt befindet sich Dekorateurin baumeister (v. Salvanto – Amerigo Vespucci xx, Z.: Johann-Klaus Brunkhorst) mit Cord Mysegaes, die ebenfalls Platzierungen bis CCI*** aufweisen kann. Bis CCI2* erfolgreich ist auch Caspian 15 (v. Crumble – Heraldik xx, Z.: Hans-Dieter Beil) und Louise Romeike erfolgreich.

Insgesamt 12 ZfdP-Turnierponys konnten in der Saison 2021 Ranglistenpunkte in der Vielseitigkeit sammeln. Am erfolgreichsten in 2021 war der aus der Zucht von Susanne Hoffmann in Mörsdorf stammende Lewitzer Ringo 75 (v. Rondo – Graveur). Zusammen mit Laura Kellermeier konnte er Siege in Geländeritten der Kl. L sammeln. Dahinter folgt die aus der Zucht unseres langjährigen Landesgruppenvorsitzenden Schleswig-Holstein Manfred Schmidt stammende Ravella 33 (v. Rocketti – Wohld Lover). Zusammen mit Diana Jakovlev konnte Ravella 33 u.a. beim Bundesnachwuchschampionat Vielseitigkeit in Warendorf in der Einzelwertung einen tollen dritten Platz belegen.

 

Fahren

Insgesamt fünf ZfdP-Turnierpferde konnten in der Disziplin Fahren Ranglistenpunkt sammeln. Auf den ersten Plätzen bei den Fahrpferde stehen nach Ranglistenpunkten in 2021 Solo von Ludwigsburg (v. Lord Ludwigsburg; Z.: Hans-Uwe Ketelsen), Mikon (v. Golden Benjamin, Z.: Martin Schulz) und Spidi 6 (v. Catoo, Z.: Fritz Huhn). Solo von Ludwigsburg, der im Vierspänner von Rainer Duen läuft, konnte insgesamt 3030 RLP sammeln.

Bei den ZfdP-Fahrponys sind insgesamt 25 ZfdP-Ponys Ranglistenpunkte berechtigt. Mit insgesamt 2733 bzw. 2574 RLP sind Bästes Cento (v. Lemonshill Royal Flight) und Riano 15 (v. Bünteeichen Ricardo) die erfolgreichsten ZfdP-Fahrponys, die beide in Vierspännerprüfungen bis Kl. S erfolgreich sind.

 

Basis- und Aufbauprüfungen

Ranglistenpunkte in Basis- und Aufbauprüfungen konnten insgesamt 120 ZfdP-Turnierpferde  sammeln. Bestes ZfdP-Nachwuchspferd nach RLP ist in 2021 O-Lando (v. Cellestial – Landor S, Z.: Hans-Josef Orth). Auf dem Konto des unter Kati Lekander erfolgreichen Cellestial-Sohnes stehen einige Siege und Platzierung bis Springprüfungen der Kl. M. Ebenfalls erfolgreich bis Springpferdeprüfungen der Kl. M war der von Stephan Borgmann, Ostbevern gezogene Mascapone 5 (v. Mytender – Concetto), der mit Markus Merschformann Siege und Platzierungen in Springpferdeprüfungen bis Kl. M sammeln konnte. Als das beste Nachwuchsdressurpferd folgt dann Escalero 15 (v. Estobar NRW – Coriander, Z.: Petra Kudlinski). Mit Laurenz Berger kann der in 2021 siebenjährige Estobar NRW-Sohn Siege in Dressurprüfungen der Kl. M und gute Platzierungen in Dressurpferdeprüfungen der Kl. S vor allem im süddeutschen und österreichischen Raum sammeln.

Erfolgreichstes ZfdP-Turnierpony der insgesamt 24 Ranglistenpunkte berechtigten Turnierponys im Bereich Basis- und Aufbauprüfungen ist in 2021 der ehemalige Siegerhengst der ZfdP-Frühjahrskörung in Luhmühlen 2019, Colani 76 (Zuchtname: Cleveres Kerlchen) v. Cosmopolitan D – A Gorgeous aus der Zucht von Isabel Mense. Unter seinem Sportnamen Colani 76 konnte er einige gute Platzierungen zusammen mit seiner Besitzerin Sina Zajons bis hin zu Dressurprüfungen der Kl. L sammeln. Auf Platz 2 steht Caty L (v. Cornet Obolensky – Top Anthony II, Z.: Kai Ligges). Mit Anniina Lintula war die sechsjährige Stute u.a. beim Bundeschampionat in Warendorf erfolgreich.

Mehr

Absage der Internationale Grünen Woche 2022

Die Verantwortlichen der Messe Berlin haben bekanntgegeben, dass die Internationale Grüne Woche 2022 in Berlin nicht stattfinden kann.

Die Pressemitteilung und das Interview von Lars Jäger – Projektleiter der Internationalen Grünen Woche – können Sie hier (https://www.gruenewoche.de/de/) nachlesen und hören: Aufgrund der bundesweit steigenden Infektionszahlen sowie der aktuellen Corona-Beschränkungen lässt sich das Konzept der Internationalen Grünen Woche 2022 nicht durchführen. Dies betrifft auch die FN-Bundeskaltblutschau und die FN Bundesschau Fjord.

 

Mehr

Gestüt Altefeld seit 40 Jahren im Besitz der Familie Graf

Gestüt Alfefeld im Septemberlicht

Gestüt Altefeld bei Herleshausen ist vielen ZfdP Züchtern als Austragungsort der erfolgreichen ZfdP Bundesschauen zwischen 1998 und 2018 bekannt. Zahlreiche Altefelder Stuten- und Fohlen konnten sich in diesen 30 Jahren die Titel als
ZfdP-Bundessieger sichern. In der Werra-Rundschau ist ein interessanter Bericht über die Geschichte des Gestüt im Besitz von Familie Graf erschienen. https://www.werra-rundschau.de/lokales/herleshausen/vor-40-jahren-manfred-graf-gestuet-altefeld-bedeutende-pferdezucht-91127762.html

Der ZfdP wünscht Familie Graf und dem Gestüt Altefeld mit seiner langen Geschichte weiterhin viel Erfolg und gratuliert recht herzlich zum Jubiläum.

Mehr

Genscher siegt im 30-Tage Test in Münster-Handorf

Bei der 30-tägigen Stationsprüfung in Münster-Handorf konnte der Kreuther Siegerhengst von 2017, Genscher (v. Golden West – Domingo; B.: Jill Mieleszko-Vekens), voll und ganz überzeugen und führte am Ende das starke Starterfeld mit der Endnote von 8,55 an. Überzeugen konnte der Siegerhengst vor allem in der Leistungsbereitschaft, der Rittigkeit, dem Galopp und der Geländeprüfung mit Noten von 9,0 und besser.

Ebenfalls eine gute Prüfung absolvieren konnte der bei der ZfdP-Sommerkörung in Grevenbroich 2019 gekörte Daily Honey L (v. Darubi Gold – Halifax; B.: Kim Mara Lücker). Die Endnote lautete hier 7,9. Mit der Endnote 7,78 legte der in Grevenbroich 2020 gekörte Welsh B-Hengst Star’s Rocky (v. Starlight – Rakt’s Rocky; B.: Georg Dölger) seine Hengstleistungsprüfung ab. Insbesondere in der Umgänglichkeit und dem Verhalten konnte er überzeugen und erhielt als einer von nur zwei Hengsten des Prüfungslots die Wertnote 10,0. Der gekörte ZfdP-Hengst Sunny Boy Junior (v. Sunny Boy – Swiss Made; A.: Theo Möller, B.: Jürgen Schmidt) konnte ebenfalls seinen 30-Tage Test erfolgreich absolvieren. Seine Wertnote hieß am Ende 7,3. Hervorzuheben sind bei Sunny Boy Junior insbesondere die Teilnoten für die Umgänglichkeit, Dem Galopp und die Springanlage, die jeweilis mit 8,0 und besser bewertet worden sind.

Bei der zeitgleich zur Abschlussprüfung des 30-Tage Tests stattfindenden 2-Tage Kurzprüfung hat der gekörte ZfdP-Reitponyhengst Valido’s Grey l’Amour G (v. Valido’s Grey Star G – FS Pour l’Amour; Z. u. B.: Gudrun Gernholt) mit der Endnote 7,91 den vierten Platz belegt. Er überzeugte sowohl in den Grundgangarten und der Rittigkeit mit Wernoten von 8,0 und besser.

 

Mehr

Sunny Boy stellt nächsten gekörten Sohn

Sanjo M v. Sunny Boy Foto: Mandy Hollmann

Pintohengst Sunny Boy stellt nächsten gekörten Sohn
Am 13.11.21 fand im Oldenburger Pferdezentrum in Vechta die Hauptkörung des Pferdestammbuch Weser Ems statt.  ZfdP Hengst Sanjo M vom Sunny Boy aus der Candy M vom Swiss Made / Welton / Akzentus aus der Zucht von Theo Möller aus Altenoythe und ausgestellt durch Jürgen Schmidt - Bremen (Zuchthof zum Hexenberg) konnte die Körkommission überzeugen und wurde gekört. Er ist der Vollbruder zu Sunny Boy Junior und damit der zweite gekörte Sohn der Candy M ( Oldenburger Stutenstamm der Capta).

Mehr

Pferdewirt in Dalwitz gesucht

Gut Dawitz ist ein ökologisch wirtschaftender Guts- und Ferienbetrieb im Mecklenburger Parkland und ist in den Bereichen der ökologischen Land- und Forstwirtschaft, Rinder- und Pferdezucht (Criollo), Feriengut, ländliche kreative Gastronomie, erneuerbare Energien und vielfältigen Projekten im Bereich Kultur und Landschaftschutz engagiert. Gesucht wird ein ausgebildeter Pferdewirt (m/w/d) mit Berufserfahrung.

Die komplette Stellenausschreibung finden sie hier: Stellenausschreibung Gut Dalwitz

Mehr

Umfrage für Masterarbeit an der Uni Göttingen: Erfolgsfaktoren in der deutschen Pferdezucht

Liebe Pferdezüchter- innen,

die Pferdezucht ist ein hartes Business, welches Sie trotzdem mit großer Leidenschaft verfolgen. Im Zuge dessen interessiert mich, Leonie Horsch, was den Erfolg in der Zuchtstuten- und Fohlenhaltung ausmacht. Dafür mache ich im Rahmen meiner Abschlussarbeit für den Masterstudiengang Pferdewissenschaften, an der Georg- August- Universität Göttingen, eine Umfrage. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir dabei helfen und Ihre persönlichen Eindrücke mithilfe dieser Umfrage teilen könnten.

Hier der Link zu der Umfrage: https://ww3.unipark.de/uc/Pferdezucht/

Wenn Sie Fragen haben können Sie sich immer gerne bei mir melden unter:

l.horsch[at]stud.uni-goettingen.de

Ich bin gespannt auf Ihre Antworten!

Leonie Horsch

Mehr

Mitglieder- und Delegiertenversammlung am 10.10.2021

Am 10.10.2021 fand die diesjährige Mitglieder- und Delegiertenversammlung des ZfdP in Gießen statt. Neben den Berichten aus dem Zucht- und Geschäftsjahr 2020 standen die Wahlen zum Vorstand auf der Tagesordnung. Als neuer Vorsitzender des ZfdP wurde Andre Hascher gewählt. Im weiteren Vorstand sind Klaus Rabensteiner (1. Stellvertretende Vorsitzender), Dunja Junker (2. Stellvertretende Vorsitzende), Ulrike Schachner (Rechnungsführerin) und als Beiratsvorsitzender Walter Mailänder vertreten. Neben den Wahlen wurde Peter Schmid, Dinkelsbühl für seine langjährigen Verdienste im Ehrenamt und der langjährige Zuchtleiter des ZfdP, Hans L. Britze, als Ehrenmitglieder gewählt.

Ein ausführlicher Bericht folgt.

Der neue ZfdP-Vorstand (v.l.n.r.): Klaus Rabensteiner (1. stellv. Vorsitzender), Ulrike Schachner (Rechnungsprüferin), Dunja Junker (2. stellv. Vorsitzende), Andre Hascher (Vorsitzender), nicht im Bild: Walter Mailänder (Beiratsvorsitzender) (Bild: M. Hahne)

Verleihung der Ehrenmitgliedschaft für Peter Schmid (Bild: Marc Hahne)

Verleihung der Ehrenmitgliedschaft für den langjährigen ZfdP-Zuchtleiter Hans L. Britze (Bild: M. Hahne)

Mehr

Razzia gewinnt Stutenchampionat auf der NORLA

Im Rahmen des Stutenchampionats auf der NORLA in Rendsburg konnten ZfdP-Züchter ansehnliche Erfolge feiern. Insbesondere in der Klasse der Welsh A-Stuten dominierten ZfdP-Züchter mit ihren Ponys. Rassesiegerstute Welsh A wurde die Verb.Pr. Razzia v. Leybuchts Goda (B.: Anna Popp, Gudendorf). Die 13jährige Welsh A-Stute war in diesem Jahr bereits auf der ZfdP-Landesschau Schleswig-Holstein in Lentföhrden zur Siegerstute ernannt worden und begeisterte nun auch auf der NORLA.

Razzia v. Leybuchts Goda (B.: Anna Popp, Gudendorf): Rassesiegerstute auf der NORLA 2021 (Bild: Heidi Schurek)

Reservesiegerin dieser Klasse wurde die ebenfalls im Besitz von Anna Popp stehende vierjährige Illeybrook Lalique v. Talgarth Lucan, die beim ZfdP in diesem Jahr bereits mit der Verbandsprämie ausgezeichnet wurde. Beide Stuten sind tragend von dem Hengst Wikings Smellur, der selbst erfolgreich mit Anna Popp im Fahrsport erfolgreich ist und im ZfdP für das Zuchtbuch Kleines Deutsches Pony bereits interessante Nachkommen gestellt hat. Auf dem 1c bzw. 1d-Rang rangierten in dieser Klasse die beiden ZfdP-Verbandsprämienstuten Princess von der Mühle v. Havenbeech Santropez (Z.: Julia Buchholz-Jekuby, Kastorf) und Marsh Whimsical v. Haverford Walk-In-The-Clouds, beide aus dem Besitz von Julia Buchholz-Jekubyk, Kastorf.

Mehr

30-Tage Test Neustadt/ Dosse

Painted Desert v. Painted Dragon (B.: Katrin Freyling; Bild: Susanne Lehmann)

 

Painted Desert v. Painted Dragon (Bild: Susanne Lehmann)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim 30-Tage Test in Neustadt/ Dosse vom 08.08. bis 09.09.2021 konnten Painted Desert, Bünteeichen Vivaldo und Ardnasillagh Island ihre Leistungsprüfung erfolgreich absolvieren. Mit einer Endnote von 8,25 beendete der in 2020 gekörte Painted Desert v. Painted Dragon a.d. Verb.Pr. Kleiner Donner v. Kleiner Pilot / Nadler I (Z.: Susanne Hoffmann, Mörsdorf; B.: Katrin Freyling, Witzwort) die Leistungsprüfung. Insbesondere in den Rittigkeitswerten konnte der dreijährige Hengst überzeugen und erhielt am Ende das drittbeste Ergebnis von 21 Ponys, wobei sein Ergebnis am Ende hochgerechnet wurde.

Ebenfalls mit guten Leistungen überzeugen konnte der in Luhmühlen 2019 gekörte Bünteeichen Vivaldo v. Top Vidal a.d. Bünteeichen-Mon Nira v. Cappucino (Z.: Wilfried Lührs, Neustadt; B.: Susanne Krohn, Dätgen) und erhielt die Endnote 7,75. Der vierjährigen Connemara Hengst Ardnasillagh Island v. Annaghdown Island (B.: ZG May + Holfer Reimann, Bremen) absolvierte seinen 30-Tage Test mit der Endnote 7,35. Der Connemara Hengst Goblin King v. Dexter Leam Pondi (B.: ZG Schappe, Söhlde) absolvierte in Neustadt/ Dosse die 2-tägige Kurzprüfung mit einem Endergebnis von 7,15.

Goblin King v. Dexter Leam Pondi (Bild: Susanne Lehmann)

 

Bünteeichen Vivaldo v. Top Vidal (Bild: Susanne Lehmann)

 

 

Alle Ergebnisse finden Sie unter www.pferd-leistungsprüfung.de

Mehr

ZfdP-Ponys erfolgreich bei Leistungsprüfungen

Feldprüfung Adelheidsdorf

Mit einer sehr guten Leistungsprüfung konnte der in Luhmühlen 2019 gekörte Shetland Pony-Hengst Dajas Okidoki v. Meerhusens Odysseus (B.: Peter Rocker, Aurich) seine Leistungsprüfung Zuchtrichtung Fahren in Adelheidsdorf als zweitbester Hengste absolvieren. Mit hohen Noten in der Fahranlage beendete Dajas Okidoki die Prüfung mit der Endnote 8,38 und darf nun den Titel FN-Leistungshengst tragen.

 

Feldprüfung Münster-Handorf

Bei der Feldprüfung in Münster-Handorf konnte die fünfjährige ZfdP-Dartmoor Pony-Stute Lalita v. Stourton Whirlwind (Z.: Walter Thuenemann, Lengerich) ihre Prüfung mit dem viertbesten Ergebnis ablegen. Die FN-Bundessiegerstute von 2019 überzeugte in den Grundgangarten und der Fahranlage und beendete die Prüfung mit der Endnote 8,35.

Ebenfalls in Münster-Handorf beendete der ZfdP-Hengst Woodstock von der Otternklinge v. Birchwood UK War Dance (Z.: Silke Bone, Alfdorf) seine Leistungsprüfung mit der Endnote 8,0.

 

Feldprüfung Heide

Bei der Leistungsprüfung in Heide am 18.09.2021 konne der in Luhmühlen 2019 gekörte ZfdP-Hengst Fridolin v. Flaps (Z. u. B.: Norbert Ehlers, Schönberg) seine Leistungsprüfung mit der Endnote 8,56 als zweitbester Hengst absolvieren. Auf dem dritten Rang rangierte ebenfalls ein ZfdP-Pony - King Lui vom Olendiek v. King von Paho (Z.: Imke Müller, Wurster Nordseeküste) - mit der Endnote 8,20. Nicht nur die ZfdP-Hengste, auch die ZfdP-Stuten waren in Heide erfolgreich. Hier ist vor allem die Verb.Pr. Princess von der Mühle, Welsh A-Stute v. Havenbeech Santropez (Z. u. B.: Julia Buchholz-Jekubyk, Kastorf) zu nennen, die ihre Prüfung mit der Wertnote 7,83 beenden konnte.

Alle Ergebisse finden Sie unter www.pferd-leistungsprüfung.de

Mehr

14-Tage Test Adelheidsdorf

Vom 15.09.2021 bis 28.09.2021 fand in Adelheidsdorf die 14-tägige Veranlagungsprüfung statt. Die beiden ZfdP-gekörten Hengste Cornet Royal v. Cornet Obolensky a.d. Bella Rose v. Balous Bellini / Polydor (B.: Lutz Gripshöver, Werne) und Fürstensturm v. Fürstenball a.d. Delacour v. Diamond Hit / Markus Deak xx (B.: Fanny Frank, Neumarkt) konnten hier ihre Veranlagungsprüfung erfolgreich absolvieren. Mit einer Endnote von 8,08 und einer springbetonten Endnote von 8,28 überzeugte der dreijährige Cornet Royal und behauptete sich unter den fünftbesten Hengsten der Prüfung. Mit ausgeglichenen Leistungen und einer Endnote von 7,38 absolvierte Fürstensturm seine Prüfung.

Alle Ergebnisse finden Sie auf www.pferd-leistungspruefung.de.

Mehr

Sportprüfungen für gekörte Hengste Münster-Handorf

Vom 30.08. bis 01.09.2021 fanden in Münster-Handorf die Sportprüfungen für gekörte Hengste statt. Bei den vierjährigen Springhengsten konnten die in 2020 vom ZfdP gekörten Hengste Ceovisto v. Christian a.d. Evista v. Quiwi Dream / Levisto (Z. u. B.: Carsten Lauck, Pinneberg) und Unstoppable de la Pomme v. Udarco van Overis a.d. Gazelle de la Pomme v. Kashmir van het Schuttershof / For Pleasure (B.: Rödl Sportpferde GmbH, Nittenau) überzeugen. Beide Hengste präsentierten sich mit ausgeglichenen Leistungen und schlossen ihre Prüfung mit den Endnoten 7,87 (Ceovisto) und 7,73 (Unstoppable de la Pomme) ab.

Bei den vierjährigen Dressurpferden absolvierten die ebenfalls ZfdP-gekörten Hengste Fürstensturm v. Fürstenball a.d. Delacour v. Diamond Hit / Markus Deak xx (B.: Fanny Frank, Neumarkt) und Manager of Utopia v. Daily Diamond a.d. Parola Utopia v. Jazz / Zeppelin (B.: Rödl Sportpferde GmbH, Nittenau) ihre Sportprüfung Teil I. Die Endnoten lauteten hier 7,49 (Fürstensturm) und 7,30 (Manager of Utopia).

Alle Ergebnisse finden Sie auf www.pferd-leistungspruefung.de.

Mehr

FN Bundesstutenschau Robustpony am 11. September 2021 in Bad Harzburg

Einige der ZfdP Züchter fand sich auf der Bundesschau mit ihren Ponystuten zum Gruppenbild zusammen.

In Bad Harzburg fand am 11. September im Rahmen des Shetty-Festivals von der Interessengemeinschaft auch die FN-Bundesstutenschau der Robustponyrassen statt. Das Gelände der Galopprennbahn ist ein idealer Ausrichtungsort für eine große Stutenschau bei der 160 Stuten genannt waren und sich dem Urteil der Richter stellten. Auch das Wetter war deutlich besser als es die Vorhersagen vorher erwarten ließen.

In der Klasse der Deutschen Partbred Shetland Ponys unter 87 cm konnte sich die im ZfdP eingetragene Stute Mani Minis Jamila v. Mani Minis Da Capo a.d. Jedi van Sundance – Naro-N aus der Zucht der ZG Bassauer, Alsdorf durchsetzen und wurde FN Bundessiegerin. Die ZG Shettyzucht Frechdachs aus Heringen hat die Stute in Bad Harzburg ausgestellt.
FN Bundessreservesiegerin in der gleichen Klasse wurde Bella von Abt v.
Mikosch von Abt a.d. Tsambikas Bluna - Lord Louis. Züchterin und Ausstellerin der Stute ist Rebekka Fischer-Abt aus Frankenberg-Geismar.

In der Klasse der Deutschen Partbred Shetland Ponys über 87 cm platzierte sich die Stute Miss Marple von Karlsson v. Patron a.d. Muriel Nbk - Alexander an dritter Stelle. Züchter: Sven Karlsson, Aussteller: ZG Karlsson-Prieß, Grambek. Die Stute ist bereits 2019 mit der FN Bundesprämie ihrer Rasse ausgezeichnet worden und hat auch schon die Hauptprämie des ZfdP erhalten. In der gleichen Klasse wurde aus demselben Züchterhaus die noch in der Entwicklung stehende junge Stute Maizauber von Karlsson v. Angelo a.d. Mirabell – Ignaz vorgestellt.

In der Klasse der Dartmoor Ponys wurde die Stute Kendra v. Top Free'n Easy a.d Kessy - Sunny-Boy im ersten Ring an zweiter Stelle platziert und kam auf den Endring der Dartmoorponys. Züchter der Stute ist Walter Thünemann, Lengerich. Ausgestellt wurde die Stute von M. Meyer-Reiling aus Brilon. Die Aussteller des ZfdP erlebten eine gut organisierte Schau mit einer guten und harmonischen ZfdP Gemeinschaft.
Alle Ergebnisse der Schau finden Sie unter: www.pferd-aktuell.de/pferdezucht/fn-bundesschauen

Mehr

Absage der ZfdP-Schauen in der Landesgruppe Baden Württemberg

Leider sind weder für die Knabstrupperschau in Nürtingen am 11. 09. 21
noch für die Landesschau in Holzgerlingen am 19.09.21
genügend Nennungen eingegangen.

Beide Schauen werden daher abgesagt.

Mehr

Aktuelle Sporterfolge der ZfdP Pferde- und ponys

Wir gratulieren allen Siegern und Platzierten.

Sporterfolge über einen längeren Zeitraum finden Sie auf der Seite Sporterfolge.

Sportergebnisse_45 280621 - 160821

Mehr

Stutenleistungsprüfung in Fritzlar am 03. Oktober 2021

Siegerin der SLP 2020: Rock'n Roll v. Rock for You - Relius

Der 3. Oktober ist im ZfdP schon seit vielen Jahren für die Leistungsprüfung in Fritzlar reserviert.
Teilnahmeberechtigt sind alle Reitpferde- und Reitponyrassen. Ponys weiterer Rassen (z.B. Connemara, Haflinger, Welsh, Lewitzer usw.) sind auch eingeladen, diese werden ebenfalls nach Reitponyregelement beurteilt.

Anmeldeschluss ist der 20. September 2021

Ausschreibung Stutenleistungsprüfung_Hessen_2021

Anmeldeformular_Stutenleistungsprüfung_Hessen_2021

Mehr

Bundeschampionat Warendorf 2021

Beim Bundeschampionat in Warendorf vom 11. – 15.08.2021 konnten ZfdP-Pferde und –ponys wieder gute Ergebnisse verzeichnen.

Mit guten Finalplatzierungen überzeugten Valido’s Grey l’Amour G, Matteo 5 und Caty L. Der vierjährige Reitponyhengst Valido’s Grey l’Amour G v. Valido’s Grey Star G / FS Pour l’Amour (Z. u. B.: Gudrun Gernholt, Lippetal) konnte mit Jana Greune im Sattel bei den vierjährigen Reitponyhengsten überzeugen. Der ZfdP-Bundesreitpferdechampion aus Alsfeld 2021 konnte in der Finalqualifikation mit einem vierten Platz (WN: 8,4) sich seinen Finalstart am Sonntag sichern. Mit einer guten und routinierten Vorstellung in der Finalprüfung belegte das Paar am Ende einen guten fünften Platz in einem stark besetztem Finale der vierjährigen Reitpony-Hengste (WN: 8,2). Der fünfjährige Matteo 5 v. FS Mr. Right / Dornik B (Z. u. B.: Ulrich Theymann, Iserlohn) zeigte sich mit Vivien Borgmann ebenfalls routiniert und konnte im Finale der 5jährigen Dressurponys den 7. Platz erreichen. Bei den 6jährigen Springponys sicherte sich Caty L v. Cornet Obolensky / Top Anthony II (Z. u. B.: Kai Ligges, Ascheberg) mit Anniina Lintula im Finale einen tollen 4. Platz. Ebenfalls bis ins Finale schafften es Robert Downey junior v. Real Grandios / Santano (Z. u. B.: Frederik Vekens, Paderborn) bei den 5jährigen Dressurpferden und Teichrose 3 v. Toto / Top Non Stop II (Z. u. B.: Sascha Hahn, Bramsche) bei den 5jährigen Springponys.

Knapp an einer Finalqualifikation vorbei platzierte sich Altefelds Formentera v. Fürst Romancier / Rühmann (Z.: Doris + Elsa Graf, B.: Gestüt Altefeld/ Doris + Elsa Graf) mit Joline Durand bei den 4jährigen Stuten und Wallachen mit einer überzeugenden Vorstellung auf Platz 10 mit der Wertnote 8,1. Der fünfjährige Reitponyhengst Rheingolds Daily Pleasure v. Rheingold / Danilo (Z. u. B.: Dunja Junker, Hünxe) belegte mit Mia Geyer im Kleinen Finale der 5jährigen Dressurponys den 5. Platz und verpasste somit nur knapp einen Start im Finale. Ebenfalls mit ausgeglichenen Leistungen präsentierte sich im Kleinen Finale Proud Flying Horse v. Future Dream / Rocketti (Z.: Karin Stolz, B.: Stefanie Pütz) mit Jule Pauls im Sattel. Den 6. Platz im Kleinen Finale der 6jährigen Dressurponys erreichte Colani 76 v. Cosmopolitan D / A Gorgeous (Z.: Isabel Mense; B.: Sina Zajons) mit Elena-Mariella Rabe.

Bei den vierjährigen Reitponys Stuten und Wallache konnten die ZfdP-Ponys sich im guten Mittelfeld behaupten. Mit durchweg 8er Noten konnte PHW’s Dirk v. Dax / Discovery AA (Z. u. B.: Karl-Heinz Westesen, Stadum) mit Finja Tüchsen einen guten Platz im Mittelfeld erreichen (WN: 8,0). Weiterhin mit ansehnlichen Leistungen in dieser Prüfung überzeugten Tropenhitze v. Totilas / Alabaster (Z. u. B.: Sascha Hahn, Bramsche), Proud Sweet Toffifee v. Rocketti / Dexter (Z. u. B.: Karin Stolz, Hitzhusen), MP Tinker Bell v. Valido’s Highlight / Burning Daylight (Z. u. B.: Nina Kristin Meyer) und Tropenblume v. Totilas / Top Non Stop II (Z. u. B.: Sascha Hahn, Bramsche). Bei den 3jährigen Reitpony Stuten und Wallachen zeigten Donna Dimona v. Dynamic Star / Casino Royale K (Z.: Andreas Freyer; B.: Fiona Domdey) und Da Silva’s Princess G v. Da Silva AT / FS Pour l’Amour G (Z. u. B.: Gudrun Gernholt) ansehnliche Ergebnisse.

Mit einem Springfehler in der 2. Qualifikation der 6jährigen Springpferde verpasste Grandofornio S v. Grand Pilot Ass / Corofino I (Z. u. B.: Klaus Schleifer) mit Miguel Bellen Rodigues leider einen Platz im Finale der 6jährigen Springpferde.

Mehr

Landeszuchtschau Hessen am 08.08.2021

Bei schönem Wetter konnte der ZfdP wieder seine Landeszuchtschau Hessen am 08.08.2021 auf dem Turnierplatz des Reit- und Fahrvereins Frankenberg Geismar und Umgebung e.V. durchführen. Gut organisiert durch die Landesgruppe Hessen und insbesondere durch Rebekka Fischer-Abt konnte ein Lot von insgesamt 30 Nennungen begutachtet werden.

Bei den Fohlen des Jahrgangs 2021 konnte leider nur ein gemischter Ring in Augenschein genommen werden, bei jedoch sehr ansprechender Qualität. Am Ende konnte das Pinto-Fohlen Cezanne v. Colanyc a.d. Scara Mia v. Samico F (Z. u. A.: Ursula Ebert, Liebenau) die Kommission am Tag der Schau am meisten überzeugen und wurde verdient Landessiegerfohlen Hessen 2021. Das sehr typvoll aufgemachte Hengstfohlen überzeugte durch seine routinierte Präsentation auf der Dreiecksbahn mit guten takt- und schwungvollen Bewegungen. Als einziges Connemara-Fohlen wurde das mit sehr guten Typmerkmalen ausgestattete und aktuelle ZfdP-Bundessiegerfohlen 2021 Crystal Paige v. Marvellous Simon a.d. Rosedale Pandora v. Currachmore Cashel (Z. u. A.: ZG Quasnitza, Grävenwiesbach) hier knapp hinter dem Siegerfohlen zweitplatziertes Fohlen. Auf dem 1c-Rang platzierte sich in diesem Jahr das sehr bewegungsstarke Warmblut-Stutfohlen Dunja SR v. Dr. Paris a.d. Hope’s Cheekily Girl v. Hopihe (Z. u. A.: Silke Rudolph, Wolfhagen).

Bei den Shetland Pony/ Deutschen Partbred Shetland Pony-Stuten überzeugte letztendlich die Verb.Pr. Many Minis Jamila v. Many Minis Da Capo a.d. Jedi van Sundance v. Naro-N (A.: Shettyzucht Frechdachs, Nadine Angersbach, Heringen). Die mit guten Typ- und Bewegungsmerkmalen ausgestattete Stute überzeugte die Kommission insbesondere durch ihren sehr guten Schritt und wurde am Ende des Tages als Landessiegerstute der Shetland/ Partbred Shetland Stuten ausgezeichnet.

In einem Ring von insgesamt sechs dreijährigen und älteren Connemara Stuten zeigte sich insgesamt eine sehr gute Qualität. Zur verdienten Siegerstute wurde die bereits in Alsfeld als ZfdP-Bundessiegerstute 2021 ausgezeichnete Rosedale Pandora v. Currachmore Cashel a.d. Barney Promise v. Linsfort Barney (A.: ZG Quasnitza, Grävenwiesbach) ernannt. Als Reservesiegerstute wurde wie auch schon in Alsfeld die neunjährige Crystal Jolina v. Marvellous Simon a.d. Crystal Jessie v. Bengt (A.: ZG Quasnitza, Grävenwiesbach) herausgestellt.

Alle Ergebnisse der Landesschau Hessen finden Sie hier: Ergebnisse Landesschau Hessen 2021

Mehr

3. VPV Reitponyfohlenchampionat Bad Zwischenahn

Am vergangenen Wochenende fand zum 3. das VPV Reitponyfohlenchampionat auf dem Kindling's Hof ( Bernd Kindling und Urte Kindling ) in Bad Zwischenahn statt. An die 100 Reitponyfohlen hatten ihre Meldung zu diesem Championat abgegeben. Unterteilt in Stutfohlen und Hengstfohlen begannen die Stutfohlen am Samstag und die Hengstfohlen am Sonntag. Übertragen wurde die Veranstaltung via Clipmyhorse im Internet, so das auch Interessierte über Landesgrenzen dabei sein konnten. Mit Neuerungen konnte diese Veranstaltung punkten. So wurde im getrennten Richtverfahren gerichtet. Und zwar mit Richtergruppen. Die Richtergruppen Frau Heike Timmermann und Frau Inga Behrendson, Herr Urs Schweizer und Herr Hermann Jasmin Gerdes , Frau Kerstin Ottenweß und Herr Reiner Bockholt vergaben je Fohlen 3 Noten für Typ, Bewegung und Gesamteindruck. Jedes Fohlen wurde nach der Präsentation kommentiert so das die Notengebung nachvollzogen werden konnte.

Hengstfohlen v. Cadlanvalley Sir Ivenhoe a.d. Edelmetall v. Metall

Am Sonntag war der in den letzten Wochen erfolgreiche Sohn des Cadlenvalley Sir Ivenhoe aus der Edelmetall vom Metall x San Rubin x Welthit II aus der Zucht und im Besitz von Herr Klaus Dieter Wellmann aus Lindern am Start. Nachdem dieses Fohlen im Juli ZfdP Landessiegerfohlen Niedersachsen und ZfdP Bundessiegerfohlen Deutsches Reitpony wurde konnte dieser selbstbewusste Jüngling auch am Sonntag die Richtergruppen überzeugen. Mit der Gesamtpunktzahl von 83.5 landet dieses ausdrucksstarke Fohlen auf den Reservesiegerrang. (Text und Bild: Jürgen Schmidt)

 

Mehr

ZfdP-Erfolge bei der FN-Bundeslewitzer-Schau 2021

Bei der diesjährigen FN-Bundeslewitzer-Schau am 31.07.2021 im Landgestüt Redefin konnten die Lewitzer von Susanne Hoffmann aus Mörsdorf wieder einmal mehr überzeugen. Bei den Stutfohlen gewann Vienna v. Guardian Star a.d. Verb.Pr. Venja v. Rondo – Gharib aus der Zucht und dem Besitz von Susanne Hoffmann, Mörsdorf. Das mit viel Typ und Bewegungsqualität ausgestattetet Stutfohlen überzeugte die Kommission bei einem starken Fohlenring.

Bei den dreijährigen Stuten konnte die aus der Zucht und dem Besitz von Susanne Hoffmann stammende Verb.Pr. Georgina v. Rondo a.d. Verb.Pr. Gina Nova v. Acamani – Greenhorn den 1c-Rang belegen. Die mit guten Typwerten ausgestattete Stute überzeugte vor allem mit ihrer Bewegungsqualität. Aber auch Venja, die Mutter des Siegerstutfohlens, konnte ihre Qualität nochmal unterstreichen. In der Klasse der 6 – 10jährigen und älteren Stuten konnte die 17jährige Verbandsprämienstute v. Rondo a.d. Elite/ Verb.Pr Varousha v. Gharib – Downland Donner ebenfalls mit ihrer Präsenz und ihrem Bewegungsablauf überzeugen und wurde in diesem Ring Reservesiegerstute.

Aber nicht nur als Ausstellerin konnte Susanne Hoffmann Erfolge feiern. Das Siegerhengstfohlen und spätere Gesamtsiegerfohlen Bacardi Black v. Bigsby (Z.: Sandra Katharina Müller, Bobzin) stammt aus der Stute Viona v. Furioso Gold – Passat, die bei Susanne Hoffmann in Mörsdorf das Licht der Welt erblickte und auch die Mutter des Siegers der Wallachklasse, Oskari v. Onyx a.d. St.Pr. Varonda v. Greenhorn - Rondo (Z.: Susann Bolte, Deibow) stammt aus der Zucht von Susanne Hoffmann. Varonda ist weiterhin eine Tochter der oben beschriebene Venja v. Rondo – Gharib.

Mehr