Herzlich willkommen beim ZfdP


Lesen Sie hier die aktuelle Ausgabe 01/2022 der Verbandszeitschrift DAS PFERDmit dem
Jahresrückblick für 2022   — hier lesen —>

ZfdP-Bundesschauen in Alsfeld 2022

ZfdP-Championate und Bundesschauen
Lewitzer, Knabstrupper, Welsh Pony
am Samstag, dem 13. August 2022

ZfdP-Championate und Bundesschauen
Deutsches Pferd, Kleines Deutsches Reitpferd und Deutsches Reitpony
am Sonntag, dem 14. August 2022

Am 13. und 14. August 2022 fanden die traditionellen ZfdP-Championate und Bundesschauen zum dritten Mal im hessischen Pferdezentrum Alsfeld statt.

Neben der traditionellen Bundesschau für Fohlen und Stuten der Rassen Deutsches Pferd, Kleines Deutsches Reitpferd und Deutsches Reitpony waren am Samstag weitere vom ZfdP betreute Pony- und Spezialrassen eingeladen. Für 2022 waren Fohlen und Stuten der Rassen Lewitzer, Knabstrupper, Welsh Ponys und Cob am Samstag genannt. Je Rasse wurde hierbei ein Bundessiegertitel vergeben.

Weiterhin wurde wie bisher für drei- und vierjährige Deutsche Reitpferd und Ponys mit einer ZfdP-Zuchtbescheinigung eine Reitpferdeprüfung ausgeschrieben.

Ein ausführlicher Bericht folgt.

Ergebnisliste Alsfeld 2022 mit Reitpferdeprüfung

Fotografisch begleitet wurde unsere Bundesschau von Volker Hagemeister aus Trittau.

https://volkerhagemeister.com/

 

 

Mehr

Informationsveranstaltung zum Beruf Pferdewirt

(Vechta) Die Bundesvereinigung der Berufsreiter lädt zu einer Informationsveranstaltung zum Beruf des Pferdewirtes am Samstag, 08. Oktober 2022, in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer Niedersachsen und der Justus-von-Liebig-Schule ein. Jeder, der sich für den Beruf des Pferdewirtes interessiert, ist herzlich eingeladen. Die Veranstaltung findet ab 10 Uhr im Seminarraum der Landeslehrstätte Pferdesport Weser-Ems e.V. statt. Neben Informationen zum Berufsbild, dem Berufsalltag und persönlichen Voraussetzungen, ist das Vorreiten oder Vormustern eines Lehrpferdes möglich.

Die Veranstaltung kostet 15 €, eine Anmeldung ist erforderlich. Hierzu direkt bei der Landeslehr-stätte Pferdesport Weser-Ems e.V. anmelden unter Tel. 04441-91400 oder sudeikat @psvwe.de

Die Bundesvereinigung der Berufsreiter im Deutschen Reiter- und Fahrer-Verband e.V. ist eine bundesweite Interessenvertretung aller Fachrichtungen im Beruf Pferdewirt. Ziel der Bundesvereinigung ist die Verbesserung des Ausbildungsniveaus im Reitsport und die Stärkung des Ansehens der Berufsausbilder in der Öffentlichkeit.

weitere Informationen zum Tag des DRFV in Vechta

(Dillenburg) Die Bundesvereinigung der Berufsreiter lädt zu einer Informationsveranstaltung zum Beruf des Pferdewirtes am Samstag, 25. September 2022, in Zusammenarbeit mit dem Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen und der Hochtaunusschule ein. Jeder, der sich für den Beruf des Pferdewirtes interessiert, ist herzlich eingeladen. Die Veranstaltung findet ab 10 Uhr an der Landes- Reit- und Fahrschule im Hessischen Landgestüt Dillenburg statt. Neben Informationen zum Berufsbild, dem Berufsalltag und persönlichen Voraussetzungen, ist das Vorreiten oder Vormustern eines Lehrpferdes möglich.

Die Veranstaltung kostet 10 €, eine Anmeldung ist erforderlich. Hierzu direkt beim Landgestüt Dillenburg anmelden unter Tel. 02771-8983-0 oder landgestuet@llh.hessen.de

weitere Informationen zur Veranstaltung in Dillenburg

Mehr

"Zfdp-Online" geht Online

Der ZfdP geht online

Unsere Mitglieder ab sofort viele ihrer Daten selbst einsehen und verwalten. Wir bieten allen aktiven Mitgliedern die Möglichkeit die neue Anwendung ZfdP-Online zu nutzen. Sie erhalten dazu in dieser Woche einen link per E-Mail.

Hier geht es zu ZfdP-Online:

ZfdP-Online

Die Internetanwendung ZfdP-Online bietet angemeldeten Benutzern vielfältige Onlinefunktionen.

Es werden z.B. folgende Funktionen unterstützt:

  • Anmeldung/Registrierung für neue Nutzer
  • Sicht auf den eigenen Pferdebestand (z.B. zuchtaktiv gemeldete Pferde, gezüchtete Pferde, Bedeckungen etc.)
  • Pferdebild hochladen
  • Online-Nennung zu Veranstaltungen wie Stutbuchaufnahme, Fohlenregistrierung etc.
  • Wiedereintragung und Abmeldung von Zuchtstuten
  • Mitgliedschaft beantragen und kündigen
  • Abruf von PDF-Dokumenten für den eigenen Pferdebestand (z.B. Zuchtbuchauszug)
  • Abruf von Mitteilungen des Verbandes über das integrierte Postfach
  • Abruf der Online-Verbandszeitschrift
  • Online-Meldung der Abfohldaten (Integration des Moduls serv.it ABFOHLMELDUNG)
  • Online-Todmeldung inkl. Abmeldung des Zuchtpferdes
  • Bestellung einer Dienstleistung, z.B. Verbandszeitschrift
  • Erfassung von Lastschriftinformationen
  • Meldung von Adressänderungen

ZfdP Online kommuniziert direkt mit der Zuchtbuchanwendung, sodass für die Geschäftsstelle die Arbeit erleichtert wird und Sie jederzeit Einblick in Ihre Daten haben.

Mehr

erneuter ZfdP-Erfolg bei Stutenleistungsprüfung

Bei der Stutenleistungsprüfung im Landgestüt Marbach konnte sich bei den Deutschen Reitponys die 4jährige Stute "Die immer Lacht" (V.: Dornik Double - MV.:Don Dolino) an die Spitze setzen.  Züchter der Stute ist  Isabel Mense, aus Blomberg, Besitzerin der Stute ist Monja Frimmel. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg.

 

 

Mehr

Landesschautermine in 2022

In 2022 sind in folgenden Landesgruppen wieder Landesschauen geplant

Schleswig- Holstein am 09. Juli 2022 in 24589 Dätgen
Nennungsschluß 01. Juli 2022

Niedersachsen am 16. Juli 2022 in 27356 Rotenburg
Nennungsschluß 04. Juli 2022

Hessen am 31. Juli 2022 in Frankenberg Geismar
Nennungsschluß am 10. Juli 2022

Bayern am 21. August 2022 in 91583 Schillingsfürst, Connemaragestüt Thiergartenhof
Anmerkung zur ZfdP Landesschau Bayern: Der Landessieger muss einem ZfdP Mitglied in Bayern gehören.
Anmerkung zur Bundesweiten Connemaraschau: Der Sieger der Connemaraschau kann auch einem anderen Verband angehören.
Nennungsschluß am 10. August 2022

Nordrhein-Westfalen am 27. August 2022 in 59510 Lippetal
Nennungsschluß am 19. August 2022

Landesschau Baden-Württemberg und Knabstrupperschau am 10. September 2022
Nennungsschluß am 31. August 2022

Zu den bereits vorliegenden Ausschreibungen: Landesschauen

 

 

 

Mehr

Termine ZfdP-Musterungsreisen 2022

Die aktuellen Musterungstermine können Sie, wenn diese geplant und durch den Musterungsort bestätigt wurden, auf unserer Webseite unter   Eintragungsreise finden.

Es lohnt sich ab und zu einen Blick auf die veröffentlichten Musterungsorte zu werfen, da noch nicht für alle Orte Datum und Uhrzeit bestätigt wurden.

Die Listen werden ab diesem Jahr nicht mehr per Post verschickt, da die Aktualität der versendeten Post nicht gegeben ist.

 

 

 

Mehr

ZfdP-Erfolge bei Stutenleistungsprüfung in Steinheim

Bei der Stutenleistungsprüfung im westfälischen Steinheim konnten zwei ZfdP-Stuten aus der Zucht von Isabel Mense tolle Ergebnisse erzielen. Das beste Ergebnis der Reitponystuten konnte hier die vierjährige Hauptsache Ihr habt Spaß v. Herzkönig NRW a.d. StPr/VbPr/Elite Crims Crams v. Top Champy erzielen. Die Endnote für die im Besitz von Jessica Meier Overesch stehende Stute lautete 8,2.

Ebenfalls mit einem guten Ergebnis schloss die vierjährige Verb.Pr. Stute Ein bisschen Spaß muss sein v. Escurio a.d. Elite/VbPr. Dingsda v. HB Daylight (Z. u. B.: Isabel Mense, Blomberg) ihre SLP mit der Wertnote 7,55 ebenfalls als Leistungsstute ab.

Mehr

ZfdP Hengstverteilungsplan

Der ZfdP Hengstverteilungsplan ist ab sofort auch auf Smartphones und Tabletts komfortabel zu lesen:

ZfdP Hengstverteilungsplan

 

Mehr

ZfdP Sommerkörung in Grevenbroich am 15. Juni 2022

Die ZfdP Sommerkörung fand am 15. Juni 2022 auf Gut Neuhaus in 41516 Grevenbroich (NRW) statt.

 

Ergebnisliste ZfdP Körung in Grevenbroich am 15.06.2022

 

 

 

 

 

ZfdP-Sommerkörung in Grevenbroich - ZfdP-Hengste überzeugen

Die ZfdP-Sommerkörung in Grevenbroich überzeugte nicht nur wieder mit einer tollen Atmosphäre, sondern auch mit einem Lot an Hengsten, welches die für den ZfdP typische Rassevielfalt wiederspiegelt. Von insgesamt 35 angemeldeten Hengsten wurden 34 vorgestellt von denen insgesamt 17 Hengste das positive Körurteil erhalten konnten. 3 Hengste wurden am Ende des Tages mit dem Titel Verbandsprämienhengst ausgezeichnet. Erfreulich ist für den ZfdP sicherlich, dass die drei Prämienhengste auch selbst eine ZfdP-Zuchtbescheinigung besitzen!

Bei den Reitpferdehengsten überzeugte der vierjährige Be on Cloud v. Bretton Woods / Fürstenball (A.: Dressurstall Krohn, Dätgen), der mit Typwerten und Reiteigenschaften überzeugte und selbst schon erfolgreich in Reitpferde- und Dressurpferdeprüfungen ist. Als springbebont gezogener Hengst wurde der dreijährige Asspaolo v. Acorado's Ass / Al Paolo (Z. u. A.: Gestüt Gut Neuhaus, Grevenbroich) gekört. Dieser sympathische Schimmelhengst wusste am Sprung mit Manier und Vermögen zu gefallen.

Bei den Reitponyhengsten überzeugten vor allem die beiden dreijährigen Hengste Top Casimir v. Top Champion - Top Vidal (Z. u. A.: Josef Volle, Lüdinghausen) und ein dreijähriger Hengst v. For Gold a.d. Verb.Pr. Biggi v. Tizian (Z. u. A.: Andreas Freyer, Wuppertal). Beide Hengste wurden auf dem Endring mit dem Titel Verbandsprämienhengst ausgezeichnet.

Prämienhengst Top Casimir v. Top Champion - Top Vidal (Foto: Volker Hagemeister)

Top Casimir, Sohn des in Zucht und Sport erfolgreichen Hengstes Top Champion, überzeugte mit seinem funktionalen Körperbau und seinem Bewegungsablauf. Selbst schon erfolgreich in seinen ersten Reitponyprüfungen, u.a. siegreich mit der Wertnote 8,2, wird dieser Junghengst sicherlich auch sportlich seinen Weg gehen. Als interessante Outcross-Empfehlung ist sicherlich der dreijährige Sohn des erfolgreichen Franziskus-Sohnes und Weihegold-Enkles For Gold zu sehen. Die Mutter dieses charmanten Fuchshengstes ist die Welsh B-Stute Verb.Pr. Biggi v. Tizian, die selbst Vollschwester zu 5 gekörten Vollbrüdern ist und uns schon den ebenfalls in Grevenbroich gekörten Sunset Gold brachte und in diesem Jahr in 15. Fohlen bei Fuß führt. Für die Qualität der Verb.Pr. Biggi spricht sicherlich auch ihr ebenfalls gekörter Enkel v. Biaritz / Rakt's Rocky aus der Zucht und dem Besitz von Georg Dölger, Sprockhövel.

Prämienhengst v. For Gold - Tizian (Foto: Volker Hagemeister)

Weiterhin gekört wurde der dreijährige MC Coolio v. Mentos Charmeur (Z. u. A.: Gestüt Gut Neuhaus, Grevenbroich), ein sehr vermögend springender Reitponyhengst, der aufgrund seiner Blutführung sicherlich hoch interessant für die Springponyzucht ist. Seine Blutführung ist geprägt mit Hengsten der Station Tillmann, die selbst sportlich und auch züchterisch hoch erfolgreich im Hause Tillmann unterwegs waren. Weiterhin ist die Vollschwester der Urgroßmutter die im Ponyspringsport hoch erfolgreiche Massaqua T. Mit Mighty Pleasure KB v. Centauro's Midas / For Keeps (Z. u. A.: Katrin Buchholz, Rehburg-Loccum) und dem Lewitzer Skywalker v. Smaragd / Pythagoras (A.: Susanne Hoffmann, Mörsdorf) konnten ebenfalls zwei Hengste gekört werden, die ihre Qualitäten vor allem am Sprung beweisen konnten.

Der bereits in Dänemark gekörte Spotilas Boesgaard v. Totilas / Bjornhojgards Sleipnir (A.: Björn Boesgaard, Rudkobing DK) wurde nun auch vom ZfdP in Grevenbroich für die Knabstrupperzucht anerkannt. Der bewegungsstarke Hengst stellt sicherlich als Sohn des populären Totilas eine sportive Alternative in seiner Zucht dar.

Prämienhengst Kalona von der Harkrufe (Foto: Volker Hagemeister)

Insgesamt typstark und mit guten Bewegungsabläufen überzeugte das Lot der Hengste der Shetland-Rassen. Besonders hervor stach der vierjährige Partbred-Shetland Pony (u87 cm)-Hengst Kalona von der Harkrufe v. Koen van de Bloemenstraat a.d. Elite/ Verb.Pr. Fair Lady of Grateful v. Flipper v.d. Armenhof (Z.: Undine Welkner, Lippetal; A.: ZG Minis hinter dem Hahn, Orfgen).

Dieser mit guten Typwerten ausgestattete Hengst überzeugte auch mit seinem harmonischen Körperbau, seiner bewegungsstarken Darstellung im Freilaufen und den guten Charaktereigenschaften. Seine Mutter Elite/ Verb.Pr. Fair Lady of Grateful stellte bereits den im ZfdP gekörten Inarion von der Harkrufe, dessen erste Nachkommen auch schon überzeugen konnten. Ebenfalls überzeugen konnten die ersten beiden gekörten Söhne "unseres" FN-Bundessiegerhengstes von 2019 - Oberbayerns Un Ami. Seine beiden Söhne Oberbayerns Ulapalu und Oberbayerns Unicum sind deutlich in Typ- und Bewegungsqualität von ihrem Vater geprägt. Beide Hengste stammen aus der Zucht von Tanja Hanisch, Witten und wurden von Hermann Eiling, Heiden ausgestellt. Weiterhin konnten die Hengste Goldfever v. Golden Dancer E (A.: Stephanie Kern, Bersenbrück), Dohrens Next One v. Collytown Maverick (Z. u. A.: Laura Verstraeten, Dohren) und Eazy E v. El Dorado (A.: Mirjam Bock, Metelen) gekört werden.

Für den ZfdP sehr erfreulich ist es, dass nicht nur insgesamt 17 der 34 vorgestellten Hengste selbst eine ZfdP-Zuchtbescheinigung besitzen, sondern auch dass insgesamt 10 dieser 17 vorgestellten ZfdP-Hengste ein positives Körurteil erhalten konnten und 3 ZfdP-Hengste mit der Prämie ausgezeichnet werden konnten, wodurch die Qualität der ZfdP-"Eigengewächse" in den Vordergrund geschoben wird!

 

Mehr

Einladung zur 1. IGS-Europaschau für Deutsche Partbred-Shetland Ponys in Bad Harzburg

Die IG Shetland lädt anlässlich des Shetty-Festivals in Bad Harzburg am 10. und 11. September zur 1. IGS-Europaschau für Deutsche Partbred-Shetland Ponys ein.

Die genaue Ausschreibung finden Sie hier.

Mehr

San Escobar wird Reitpferdechampion in Wedel

Beim Pfingsturnier in Wedel konnte der Prämien- und Siegerhengst der Luhmühlener Körung 2021, San Escobar v. Secret a.d. Ikabana v. Don Larino (B.: Jessika Peschel) unter seiner Besitzerin Jessika Peschel das Wedeler-Reitpferdechampionat für sich entscheiden. Der vierjährige Hengste zeigte sich eindrucksvoll und erhielt verdient die Wertnote 8,6.

Prämienhengst San Escobar (Foto: Volker Hagemeister)

Mehr

Stutenleistungsprüfung in Stuhr am 06.06.2022

Am 06.06.2022 (Pfingstmontag) fand die Stutenleistungsprüfung bei Melli's Reitershop in Stuhr statt. Organisiert wurde die Stutenleistungsprüfung durch die ZfdP-Landesgruppe Niedersachsen. Insgesamt konnten 9 Stuten, darunter drei Reitpferdestuten, fünf Reitponystuten und eine Haflingerstute geprüft werden.

Mit drei guten Grundgangarten und hohe Rittigkeitswerten überzeugte die vierjährige Stute Rosenrot v. Fürst Wilhelm a.d. Rosarot v. Rosenkönig (A.: Sascha Meulenkamp, Hesel) die beiden Richter Jens Thormählen und Justus M. Altenbroxter sowie die Fremdreiterin Jessica Meier Overesch. Zweitbeste Reitpferdestute mit der gewichteten Endnote 8,0 wurde die vierjährige ZfdP-Stute Saint Ives v. Silberschmied a.d. Costessy v. Clinton I (Z. u. A.: Gesine Homann-Hoeper, Edemissen). Als beste Reitponystute überzeugte die fünfjährige Melli's Jona Gold v. Golden West a.d. Melli's Jakira v. Folklore (A.: Melanie Schierholz, Stuhr), die ebenfalls mit hohen Rittigkeitswerten ausgestattet ist.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

Bilder der Stutenleistungsprüfungen finden Sie unter www.pony24.com.

 

Mehr

Landesschau und Bundesoffene Rassezuchtschau Hessen am 31.07.2022

am 31. Juli 2022 findet auf der des Reit- und Farverein Geismar & Umgebung e.V. in 35066 Geismar (bei Frankenberg) die Landesschau der Landesgruppe Hessen und die Bundesoffene Rassezuchtschau Hessen statt.

Zugelassen sind Stuten und Fohlen aller Rassen, die im ZfdP betreut werden. Je Rasse wird - bei ausreichender Nennzahl - ein Rasse-/ Klassechampion herausgestellt. Die jeweiligen Klasse-/ Rassesieger konkurrieren in einem Endring um den Titel Landeschampion Fohlen bzw. Stute.

Weitere Informationen sowie die Ausschreibung und das Nennformular finden Sie hier.

Mehr

Landesschau Niedersachsen und Jungzüchtertrainingstag 16. Juli 2022

am 16. Juli 2022 findet auf der Anlage des Pferdezentrums Rotenburg in 27356 Rotenburg die Landesschau der Landesgruppe Niedersachsen statt.

Zugelassen sind Stuten und Fohlen aller Rassen, die im ZfdP betreut werden. Je Rasse wird - bei ausreichender Nennzahl - ein Rasse-/ Klassechampion herausgestellt. Die jeweiligen Klasse-/ Rassesieger konkurrieren in einem Endring um den Titel Landeschampion Fohlen bzw. Stute.

Weitere Informationen sowie die Ausschreibung und das Nennformular finden Sie hier.

 

Zusätzlich zur Landesschau führt die Landesgruppe Niedersachsen in diesem Jahr einen Jungzüchtertrainingstag durch. Startberechtigt sind Jungzüchter zwischen 6 und 25 Jahre. Der Trainingstag beinhaltet das Vormustern und das Vorstellen auf der Dreiecksbahn sowie einen Theorieteil in Form von Fragebögen.

Weitere Informationen sowie die Ausschreibung und das Nennformular finden Sie ebenfalls auf unserer folgenden Internetseite.

Mehr

Landesschau Schleswig-Holstein 09. Juli 2022

Am Samstag, den 09. Juli 2022 findet auf der Anlage von Susanne Krohn, Dressurstall Krohn, in 24589 Dätgen die Landesschau der Landesgruppe Schleswig-Holstein statt.

Zugelassen sind Stuten und Fohlen aller Rassen, die im ZfdP betreut werden. Je Rasse wird - bei ausreichender Nennzahl - ein Rasse-/ Klassechampion herausgestellt. Die jeweiligen Klasse-/ Rassesieger konkurrieren in einem Endring um den Titel Landeschampion Fohlen bzw. Stute.

Für die Rasse Lehmkuhlener Pony wird es bei ausreichender Nennungszahl eigene Ringe geben.

Weitere Informationen sowie die Ausschreibungen und die Nennformulare finden Sie hier.

Mehr

ZfdP-Bundesschauen und Championat am 13. und 14. August 2022

Die ZfdP-Bundesschauen finden am 13. und 14. August 2022 im Pferdezentrum Alsfeld statt.

Neben der traditionellen Bundesschau für Fohlen und Stuten der Rassen Deutsches Pferd, Kleines Deutsches Reitpferd und Deutsches Reitpony sind am Samstag weitere vom ZfdP betreute Pony- und Spezialrassen eingeladen. Für 2022 sind Fohlen und Stuten der Rassen Lewitzer, Knabstrupper, Welsh Ponys und Cob, Highland Pony und Kleines Deutsches Pony startberechtigt. Je Rasse wird hierbei ein Bundessiegertitel vergeben.

Weiterhin wird wie bisher für drei- und vierjährige Deutsche Reitpferd und Ponys mit einer ZfdP-Zuchtbescheinigung eine Reitpferdeprüfung ausgeschrieben. Ausschreibungen und Nennungsformulare finden Sie auf unserer Startseite.

Weitere Informationen sowie die Ausschreibungen finden Sie auf unserer Homepage unter www.zfdp.de/bundesschauen/.

Mehr

Bundesschau der IG Connemara Pony am 27. August 2022 in Bremen-Oberneuland

Die Connemara Pony Interessengemeinschaft e.V. veranstaltet am Samstag, den 27. August auf Reimann's Hof am Hodenberger Deich 66 in Bremen-Oberneuland eine Bundesschau für Connemara Ponys.

In diesem Jahr wird es eine Jubiläumsschau sein, denn sowohl das 50jährige Bestehen der Connemara Pony Interessengemeinschaft e.V. als auch das 25jährige des auf Reimann's Hof beheimateten Connemara Gestüt Hohnhorst werden gefeiert. Voraussichtlich ab 8.30 Uhr beginnt die Zuchtschau, zu der über 70 Ponys erwartet werden.
Es werden Hengste, Wallache, Stuten, Jungpferde und Fohlen in einzelnen Klassen von einem irischen Richter beurteilt und rangiert. Im abschließenden Finale am Nachmittag werden die Siegertiere der Schau gekürt. Darauf folgen mehrere Sattelklassen, die ähnlich einer Materialprüfung gerichtet wird. Für Jugendliche gibt es eine spezielle Sektion, die sich 'First Ridden' nennt. Die jüngsten Teilnehmer können in der Führzügelklasse ihr Talent zeigen. Zwischen den Klassen werden Schaubilder vorgeführt. Für Speis' und Trank ist selbstverständlich gesorgt, Zuschauer sind sehr herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

Teilnahmeberechtigt sind alle Connemara Ponys und mit gültigem Abstammungsnachweis. In den Reitklassen sind auch Partbreds startberechtigt. Die Ausschreibungs- und Nennungsunterlagen stehen rechtzeitg im Internet unter www.connemara-pony-ig.de zum Download bereit bzw. können bei der Connemara Pony Interessengemeinschaft e.V. angefordert werden. Dort gibt es auch ausführliche Informationen zur Rasse Connemara Pony.

Mehr

FN-Bundeskaltblutschau vom 7. bis 9. Oktober in München-Riem

Die FN-Bundeskaltblutschau vom 7. bis 9. Oktober in München-Riem wird vom Landesverband Bayerischer Pferdezüchter mit Unterstützung des Bereichs Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) ausgetragen. Zugelassen sind zum Zeitpunkt der Schau vierjährige und ältere Stuten und Hengste der Rassen Rheinisch-Deutsches Kaltblut, Süddeutsches Kaltblut und Schwarzwälder Kaltblut mit einem Abstammungsnachweis eines der FN angeschlossenen Zuchtverbandes. Alle Stuten müssen in das Stutbuch I eines der FN angeschlossenen Zuchtverbandes eingetragen sein. Sechsjährige und ältere Stuten müssen mindestens ein Fohlen nachweisen. Fohlen dürfen aber nicht mitgebracht werden. Alle Hengste müssen in das Hengstbuch I eines der FN angeschlossenen Zuchtverbandes eingetragen sein. Fünfjährige und ältere Hengste müssen gemäß der Zuchtverbandsordnung (ZVO) der FN erfolgreich leistungsgeprüft sein. Beurteilungsmerkmale für die Rangierung im Hinblick auf das Zuchtziel der Rasse sind Typ, Körperbau, Korrektheit des Ganges, Trab Schritt und Gesamteindruck. Das Ergebnis der Leistungsprüfung kann bei der Rangierung mit einbezogen werden.
Insgesamt gibt es sechs Wettbewerbe, in denen jeweils eine FN-Bundessiegerstute und ein FN-Bundessiegerhengst je Rasse ermittelt werden. Die Pferde können auch eine FN-Bundesprämie oder Anwartschaft auf eine FN-Bundesprämie während der Schau bekommen. Nennungsschluss ist der 29. August.

Die Ausschreibung finden Sie unter folgendem Link: Ausschreibung FN-Bundeskaltblutschau München 2022

Mehr

Ankündigungen FN-Bundesschauen 2022

Warendorf (fn-press). Zwei Jahre lang wurden auch Veranstaltungen in der Pferdezucht durch Corona gebremst, in diesem Jahr finden nun gleich vier FN-Bundesschauen statt: die FN-Bundeshengstschau Fjordpferde in Bad Segeberg am 6. August, die FN-Bundesschau Schleswiger Kaltblut in Rendsburg am 4. September sowie die FN-Bundeskaltblutschau und FN-Bundesstutenschau Haflinger und Edelbluthaflinger, die beide vom 7. bis 9. Oktober in München-Riem ausgetragen werden.

Die FN-Bundeshengstschau Fjordpferde am 6. August in Bad Segeberg wird vom Pferdestammbuch Schleswig-Holstein/Hamburg mit Unterstützung der Interessengemeinschaft Fjordpferd (IGF) und des Bereichs Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) ausgerichtet und ist eingebettet in die Fjordcup-Woche. Zugelassen sind zum Zeitpunkt der Schau vierjährige und ältere Hengste der Rasse Fjordpferd, die im Hengstbuch I eines der FN angeschlossenen Zuchtverbandes eingetragen sind. Sechsjährige und ältere Hengste müssen nach Vorgabe des Tierzuchtgesetzes und gemäß der Zuchtverbandsordnung (ZVO) der FN erfolgreich leistungsgeprüft sein. Im Rahmen des Wettbewerbs werden die Pferde einzeln auf der Dreiecksbahn im Stand, Schritt und Trab gemustert und anschließend auf dem Ring rangiert. Beurteilungsmerkmale für die Rangierung im Hinblick auf das Zuchtziel der Rasse sind folgende: Typ, Körperbau, Korrektheit des Ganges, Trab und Schritt und Gesamteindruck.
Gekürt werden je nach Nennungsergebnis die FN-Bundessiegerhengste der beiden Altersklassen Junghengste und Althengste. Die Hengste können außerdem eine FN-Bundesprämie oder Anwartschaft auf eine FN-Bundesprämie während der Schau bekommen. Nennungsschluss ist der 1. Juli.

Die FN-Bundesschau Schleswiger Kaltblut am 4. September in Rendsburg wird vom Pferdestammbuch Schleswig-Holstein/Hamburg mit Unterstützung des Bereichs Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) ausgerichtet. Zugelassen sind zum Zeitpunkt der Schau dreijährige und ältere Stuten und Hengste der Rasse Schleswiger Kaltblut mit einem Abstammungsnachweis eines der FN angeschlossenen Zuchtverbandes. Alle Stuten müssen in das Stutbuch I eines der FN angeschlossenen Zuchtverbandes eingetragen sein. Sechsjährige und ältere Stuten müssen mindestens ein Fohlen nachweisen. Alle Hengste müssen in das Hengstbuch I eines der FN angeschlossenen Zuchtverbandes eingetragen sein. Fünfjährige und ältere Hengste müssen gemäß der Zuchtverbandsordnung (ZVO) der
FN erfolgreich leistungsgeprüft sein. Die Beurteilungsmerkmale für die Rangierung im Hinblick auf das Zuchtziel der Rasse sind Typ, Körperbau, Korrektheit des Ganges, Trab Schritt und Gesamteindruck.
Gekürt wird eine FN-Bundessiegerstute Schleswiger Kaltblut sowie ein FN-Bundessiegerhengst Schleswiger Kaltblut. Die Pferde können außerdem eine FN-Bundesprämie oder Anwartschaft auf eine FN-Bundesprämie während der Schau bekommen. Nennungsschluss ist der 1. August.

Die FN-Bundeskaltblutschau vom 7. bis 9. Oktober in München-Riem wird vom Landesverband Bayerischer Pferdezüchter mit Unterstützung des Bereichs Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) ausgetragen. Zugelassen sind zum Zeitpunkt der Schau vierjährige und ältere Stuten und Hengste der Rassen Rheinisch-Deutsches Kaltblut, Süddeutsches Kaltblut und Schwarzwälder Kaltblut mit einem Abstammungsnachweis eines der FN angeschlossenen Zuchtverbandes. Alle Stuten müssen in das Stutbuch I eines der FN angeschlossenen Zuchtverbandes eingetragen sein. Sechsjährige und ältere Stuten müssen mindestens ein Fohlen nachweisen. Fohlen dürfen aber nicht mitgebracht werden. Alle Hengste müssen in das Hengstbuch I eines der FN angeschlossenen Zuchtverbandes eingetragen sein. Fünfjährige und ältere Hengste müssen gemäß der Zuchtverbandsordnung (ZVO) der FN erfolgreich leistungsgeprüft sein. Beurteilungsmerkmale für die Rangierung im Hinblick auf das Zuchtziel der Rasse sind Typ, Körperbau, Korrektheit des Ganges, Trab Schritt und Gesamteindruck. Das Ergebnis der Leistungsprüfung kann bei der Rangierung mit einbezogen werden.
Insgesamt gibt es sechs Wettbewerbe, in denen jeweils eine FN-Bundessiegerstute und ein FN-Bundessiegerhengst je Rasse ermittelt werden. Die Pferde können auch eine FN-Bundesprämie oder Anwartschaft auf eine FN-Bundesprämie während der Schau bekommen. Nennungsschluss ist der 29. August.

Auch die FN-Bundesstutenschau Haflinger und Edelbluthaflinger findet vom 7. bis 9. Oktober in München-Riem statt. Sie wird vom Landesverband Bayerischer Pferdezüchter mit Unterstützung des Bereichs Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) ausgetragen. Zugelassen sind drei- bis vierzehnjährige Stuten der Rassen Haflinger und Edelbluthaflinger, die bei einem der FN angeschlossenen Zuchtverband im Stutbuch I eingetragen sind. Fünf- bis siebenjährige Stuten müssen mindestens ein Fohlen, acht- bis neunjährige Stuten müssen mindestens zwei Fohlen und zehn- bis vierzehnjährige Stuten müssen mindestens drei Fohlen nachweisen. Fohlen dürfen aber nicht mit nach München gebracht werden.
Insgesamt sind vier Schauwettbewerbe ausgeschrieben: für Haflinger, Edelbluthaflinger, Stutenfamilien Haflinger und Stutenfamilien Edelbluthaflinger. Darüber hinaus werden rasseübergreifende Sportwettbewerbe angeboten, die eine Dressurpferdeprüfung, eine Springpferdeprüfung und eine Gebrauchsprüfung für Fahrpferde umfassen. Alle Stuten, die an den Sportwettbewerben teilnehmen, müssen in dem jeweiligen rassespezifischen Schauwettbewerb vorgestellt worden sein, benötigen aber keine Eintragung als FN-Turnierpferd. Ermittelt werden jeweils nach Alter unterteilt zwei FN-Bundessiegerstuten der Rassen Haflinger und Edelbluthaflinger sowie die FN-Bundessiegerfamilien Haflinger und Edelbluthaflinger. Darüber hinaus wird rasseübergreifend jeweils eine dressurbetonte, eine springbetonte sowie fahrbetonte FN-Bundessiegerstute ermittelt. Die Stuten können auch eine FN-Bundesprämie oder Anwartschaft auf eine FN-Bundesprämie während der Schau bekommen. Nennungsschluss ist der 29. August.

Die FN-Bundeskaltblutschau und die FN-Bundesstutenschau Haflinger und Edelbluthaflinger finden gemeinsam in München-Riem statt. Am Freitag, 7. Oktober, werden die FN-Bundeskaltblutschau sowie die Sportprüfungen für die Haflinger und Edelbluthaflinger ausgetragen. Am Abend gibt es einen gemeinsamen Begrüßungsabend. Für die Haflinger und Edelbluthaflinger geht es am Samstag, 8. Oktober, weiter mit der FN-Bundesstutenschau, außerdem wartet auf alle ein Schauprogramm und ein Züchterabend. Der Sonntag, 9. Oktober, beginnt mit einer Andacht mit Pferdesegnung. Danach stehen eine allgemeine Präsentation sowie die Parade der Sieger aller Rassen sowie die Verabschiedung der Teilnehmer auf dem Programm.

Die genauen Ausschreibungen zu allen Schauen gibt es unter https://www.pferd-aktuell.de/pferdezucht/fn-bundesschauen .

Mehr

FN-Bundeshengstschau Fjordpferde am 6. August in Bad Segeberg

Die FN-Bundeshengstschau Fjordpferde am 6. August in Bad Segeberg wird vom Pferdestammbuch Schleswig-Holstein/Hamburg mit Unterstützung der Interessengemeinschaft Fjordpferd (IGF) und des Bereichs Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) ausgerichtet und ist eingebettet in die Fjordcup-Woche. Zugelassen sind zum Zeitpunkt der Schau vierjährige und ältere Hengste der Rasse Fjordpferd, die im Hengstbuch I eines der FN angeschlossenen Zuchtverbandes eingetragen sind. Sechsjährige und ältere Hengste müssen nach Vorgabe des Tierzuchtgesetzes und gemäß der Zuchtverbandsordnung (ZVO) der FN erfolgreich leistungsgeprüft sein. Im Rahmen des Wettbewerbs werden die Pferde einzeln auf der Dreiecksbahn im Stand, Schritt und Trab gemustert und anschließend auf dem Ring rangiert. Beurteilungsmerkmale für die Rangierung im Hinblick auf das Zuchtziel der Rasse sind folgende: Typ, Körperbau, Korrektheit des Ganges, Trab und Schritt und Gesamteindruck.
Gekürt werden je nach Nennungsergebnis die FN-Bundessiegerhengste der beiden Altersklassen Junghengste und Althengste. Die Hengste können außerdem eine FN-Bundesprämie oder Anwartschaft auf eine FN-Bundesprämie während der Schau bekommen. Nennungsschluss ist der 1. Juli.

Die Ausschreibung finden Sie unter folgendem Link: Ausschreibung FN-Bundeshengstschau Fjordpferd.

Mehr

Die FN informiert: Angebot zur Überprüfung des Influenza-Impfstatus für potenzielle Bundeschampionatskandidaten

Sehr geehrte Damen und Herren,

die grüne Saison hat begonnen und mit ihr finden auch Qualifikations- und Sichtungsprüfungen für die diesjährigen HKM Bundeschampionate 2022 statt. Für jede Pferdeleistungsschau gilt, dass Pferde gem. den LPO Durchführungsbestimmungen zu § 66.1.7 gegen Influenza geimpft sein müssen. Diese Vorgabe gilt somit auch für die HKM Bundeschampionate. Werden die Vorgaben der LPO zur Impfung gegen Influenza nicht erfüllt, ist das Pferd nicht zur Pferdeleistungsschau bzw. zum HKM Bundeschampionat zugelassen. Die genauen Vorgaben der LPO finden sich unter https://www.pferd-aktuell.de/ausbildung/pferdehaltung/impfung/influenza-impfung.

Um Reiterinnen und Reiter bestmöglich im Vorfeld zu den diesjährigen HKM Bundeschampionaten unterstützen zu können, bietet die FN-Abteilung Veterinärmedizin und Tierschutz die Durchsicht der Impfhistorie von Pferden/Ponys an, die für eine mögliche Teilnahme an den HKM Bundeschampionaten in Frage kommen. Dieses Angebot gilt ab sofort! Die Deadline für die Einreichung der Impfhistorie ist der 08.07.2022, um im Falle nicht korrekt gem. LPO durchgeführter Impfungen eine notwendige Wiederholungsimpfung oder Grundimmunisierung fristgerecht noch vor den HKM Bundeschampionaten durchführen zu können.

FN Angebot zum Check des Impfstatus für potentielle Bundeschampionatskandidaten

 

Mehr

Abschied von Morten Plenborg

Mit tiefer Betroffenheit haben wir vom Tod unseres langjährigen Mitglieds Morten Plenborg erfahren.

In über 20 Jahren hat Morten Plenborg nicht nur die Zucht im ZfdP geprägt. Aus seinem Gestüt Firfod in Sakskobing in Dänemark stammten zahlreichen gekörte Hengste, die auf den Körplätzen des ZfdP oftmals die Siegerschärpe mit nach Hause nahmen. Hengste, wie Herluf Firfod, Iznogood Firfod, Angrib Firfod oder auch Zardin Firfod prägten seine Zucht. Aber nicht nur als Züchter von qualitätsvollen Dressurpferden überzeugte Morten Plenborg. Auch mit seiner New Forest-Zucht konnte er viele Erfolge feiern.

Mit Morten Plenborg ist eine außergewöhnliche Persönlichkeit von uns gegangen. Seine Philosophie wird in seinen Pferden weitergetragen.

Wir wünschen seiner Familie und den Angehörigen viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Mehr

Abfohlmeldung online

Auch in diesem Jahr können Sie uns Ihre neu geborenen ZfdP Fohlen bequem über die Online-Abfohlmeldung senden.

Bitte beachten das dies nur für Fohlen erfolgen kann für die in 2021 eine Bedeckung gemeldet wurde.

Hier geht es zur Online-Abfohlmeldung: https://zfdp.de/abfohlmeldungen/

 

Mehr