Herzlich willkommen beim ZfdP

Stellenausschreibung

Zfdp Brand

Der Zuchtverband für deutsche Pferde e.V. (ZfdP) sucht zum 1.8.2018 einen

Assistenten/in der Zuchtleitung

der/die zum 1.1.2019 die Zuchtleitung des Verbandes übernehmen soll.

Der ZfdP betreut zurzeit 42 verschiedene Rassen im EU-Bereich mit Schwerpunkt Deutschland.

Voraussetzungen: Diplom- oder Masterprüfung in den Agrarwissenschaften an einer Hochschule bzw. Fachhochschule oder Abschlüsse in vergleichbaren Studiengängen (Tierzucht).

Bewerbungen und weitere Infos:
Hans Britze, Zuchtverband für deutsche Pferde e.V. (ZfdP),
Am Allerufer 28, 27283 Verden
Tel: o4231-82892; Fax: 04231-5780 ; Mail: britze@zfdp.de

Mehr

ZfdP-Körung in Grevenbroich (NRW) am 20. Juni 2018

Bereits zum dritten Mal findet die ZfdP Sommerkörung auf Gut Neuhaus in 41516 Grevenbroich (NRW) statt. Bei Interesse können die verbindlichen Anmeldeunterlagen mit dem Formular und einer Kopie der Abstammung des Hengstes angefordert werden.

Meldeschluss für die verbindliche Anmeldung ist Freitag , der 8. Juni 2018.

Anforderung Körunterlagen Grevenbroich 2018

Mehr

Schaufenster der Goldenen Sportpferde

Am Sonntag, dem 05. August 2018 veranstaltet das Gestüt Altmarkhof in 29413 Diesdorf eine Rasseoffene Stuten- und Fohlenschau. Teilnehmende Fohlen müssen ein aufgehelltes Cremegen haben, ausgestellte Stuten müssen mind. einfacher Träger des Cremegens sein. Die genauen Zulassungsbedingungen können Sie der Ausschreibung entnehmen.
Nennungsschluß ist der 05. Juli 2018.

Altmarkhof_Ausschreibung_Hoffest_2018

Mehr

Hessisches Reitpferdechampionat am 14.07.18 in Darmstadt-Kranichstein

Reitpferdechampionat im Rahmen der Hessischen Meisterschaft am 14.07.18 in Darmstadt-Kranichstein: Startberechtigt sind 3 + 4 jährige Deutsche Pferde, die in der Liste 1 der FN eingetragen sind unter einem hessichen Stammreiter oder aus einer hessischen Zuchtstätte stammend. Die genauen Zulassungsbedingungen sind der Ausschreibung zu entnehmen.

Ausschreibung Hessen Reitpferdechampionat 2018

Mehr

Großer Preis von Mannheim - Erfolg für Berlinda

Aktuell – Berlinda und „Hansi“ Dreher - mit schnellster Zeit im Stechen - fünfter im Großen Preis von Mannheim

Mit der Badenia, dem Großen Preis von Mannheim, fand das sonnige Maimarkt-Turnier seinen Abschluss. Überraschende Siegerin wurde die 22-jährige Kanadierin Kara Chad. Die besten deutschen Aktiven waren Gerrit Nieberg dem Holsteiner Contagio und Hans-Dieter Dreher mit der ZfdP-Stute Berlinda auf den Plätzen vier und fünf.

46 Paare gingen beim Großen Preis „Badenia“, der traditionell dienstags zum Abschluss der Verbrauchermesse Maimarkt ausgetragen wird, an den Start, acht beendeten den von Christa Jung anspruchsvoll gestalteten Parcours ohne Hindernis- bzw. Zeitfehler. Hans-Dieter Dreher (46) hatte seine zehnjährige Stute Berlinda (v. Berlin; Z.: Sascha Hahn, Bramsche) zwar mit Bestzeit ins Ziel geritten, aber nicht fehlerfrei (4/37,58).

Mehr

Finja und A crazy son of Lavina auf Erfolgstour

Finja und A crazy son of Lavina auf Erfolgstour

Finja Bormann und ihr A crazy son of Lavina (v. Azzuro Classico u.d. Lavina v. Lavall I, Z.: Franz Bormann) zeigen immer wieder ihre Ausnahmequalitäten, insbesondere wenn es ganz “dick” wird. In den letzten Wochen gab es überragende Erfolge in Braunschweig (2. Platz  in der Qualifikation zum Großen Preis (Spr.S***), Hagen und Mannheim. Am Wochenende in Mannheim avancierten die beiden zum Publikumsliebling in der U 25 Tour und gewannen die Qualifikationen und waren im Finale „nur“ fünfter mit dem schnellsten 4-Fehler-Ritt im Normal-Parcours. Finja Bormann reitet seit einiger Zeit für das Elmgestüt Drei Eichen, die auch den 12-jährigen A crazy son of Lavina übernommen haben und damit für Finja gesichert haben.

Mehr

Tropensonne auf EM-Sichtungsweg für Children Dressur

15 Paare für EM-Sichtungsweg der Children Dressur (U 14) nominiert – mit dabei die ZfdP-Stute Tropensonne mit der Hamburgerin Olivia Schmitz Morkramer
Im Anschluss an den Frühjahrslehrgang nominierte die AG Nachwuchs unter der Leitung ihrer Vorsitzenden Kerstin Holthaus, die am Sonntag das Richten übernommen hatte, 15 Paare für den weiteren Sichtungsweg in Richtung Europameisterschaften in Fontainebleau/Frankreich (10. bis 15. Juli). Dieser beginnt bereits zwei Wochen vor dem Preis der Besten in Warendorf (25. bis 27. Mai) beim Wiesbadener Pfingstturnier (17. bis 21. Mai), wo sich die jungen Nachwuchsreiter in internationaler Atmosphäre bewähren können. Nach beiden Turnieren werden dann insgesamt elf Paare, drei davon für die „O“- und acht für „I“-Tour, für die letzte Sichtung im Rahmen des CDIOCh in Hagen a.T.W. (12. bis 17. Juni) benannt, von denen schließlich vier ins EM-Aufgebot berufen werden.

Und das sind die Nominierten (in alphabetischer Reihenfolge): Shona Benner (Billerbeck/WEF) mit Fräulein Sonnenschein; Jona Bomberg (Florstadt/HES) mit Sinatra M; Linn Bretfeld (Andernach/RHP) mit Hajanika; Isabelle Dülffer (Niestetal/HES) mit Ben Kingsley; Alina Hahn (Wimsheim/BAW) mit Riana; Philippa Hodes (Visbek/WES) mit Barolo; Marie Holtfreter (Hamburg/SHO) mit Desert Inn; Anabel Huther (Bamberg/BAY) mit Fürst Fidell; Tanja Kiesewetter (Wurster Nordseeküste/HAN) mit His little son; Lina Krüger (Frankfurt/HES) mit Desmond Tutu; Antonia Müller (Boll/BAW) mit Wilandra; Olivia Schmitz Morkramer (Hamburg/SHO) mit Tropensonne; Mette Schön (Porta Westfalica/WEF) mit Weisel; Kenya Schwierking (Barver/HAN) mit Dinos Boy sowie Lisa Steisslinger (Böblingen/BAW) mit Havanna Negra. Als Reservisten wurden in nachfolgender Reihenfolge benannt: Hanna Schmidt (Dresden/SAC) mit Solaia, Charleen Blome (Enger/WEF) mit Hannes U.J. und Verena Freudenhammer (Köln/RHL) mit Status‘ Son Shido.

Anmerkung: Die erst siebenjährige Tropensonne (v. Totilas (DR), Z.: Sascha Hahn) war 2014 überragende Bundeschampionesse der Reitponys in Warendorf und wurde später nach Hamburg an die Familie Schmitz Morkramer verkauft. Inzwischen aus dem Pony-Mass herausgewachsen, stellten sich tolle Erfolge im Children-Bereich unter Olivia Schmitz Morkramer ein. Die bisherigen Höhepunkte waren Top-Platzierungen bei der Deutschen Meisterschaft in Aachen und beim internationalen Jugendturnier in Hagen.

Mehr

3. FN-Bundesstutenschau Sportponys in Magdeburg

Schaulaufen der Pony-Damen beim Landeserntedankfest im Elbauenpark
Am

Sonntag, dem 16. September 2018

bewerben sich die besten Stuten der Rassen
Deutsches Reitpony, Connemara Pony, New Forest Pony und Welsh Pony (Sek. A – D)
um die Titel der Bundessiegerstuten und der FN-Bundesprämien.
Bereits zum dritten Mal richtet die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) eine solche Bundesstutenschau für Sportponys aus. Den passenden Rahmen dafür bietet das
24. Landeserntedankfest im Elbauenpark in Magdeburg.

Interessierte Stutenbesitzer unseres Verbandes  müssen sich bis spätestens 31. Mai 2018 in der ZfdP-Geschäftsstelle melden.

Ausschreibung FN-Bundesstutenschau Sportponys

Mehr

Mitglieder- und Delegiertenversammlung 2018 in Fulda

Bei herrlichem Sommerwetter fand in diesem Jahr unsere Delegierten- und Mitgliederversammlung am 22. April 2018 in Fulda statt. Bei guter Stimmung standen die Wahlen des Vorstandes und weiterer Ehrenämter an. Mit überwältigender Mehrheit wurde der bis dahin amtierende Vorstand erneut gewählt. Der Reutlinger Rechtsanwalt Eckart Ohnweiler führt somit seit 1994 der Verband erfolgreich an. Die Berichte des Vorsitzenden und des Zuchtleiters Hans Britze, der zum 1.1.2019 die Zuchtleitung an einen geeigneten Nachfolger übergeben möchte, wurden mit Interesse von 30 stimmberechtigter Delegierten und etlichen Mitgliedern und Gästen verfolgt. Der Jahresabschluss wurde in gewohnter, klarer Form von unserer Steuerberaterin Frau Köster-Ertle vorgetragen. Das Ergebnis ein positiver Jahresabschluss mit einem Gewinn von 12.383,93 Euro. Aufgrund des anstehenden Zuchtleiterwechsels wurde dennoch mit nur einer Gegenstimme die Erhöhung des Jahresbeitrags pro Mitglied um 20,00 Euro ab 2019 zu gestimmt. Die Neuausstellung eines Equidenpasses (Zuchtbescheinigung) nach Namenskorrektur kostet ab sofort 50,00 Euro, falls der Fohlenname aufgrund fehlerhafter Übermittlung des Züchters erfolgte. Einstimmig wurde die neue Satzung, die aufgrund der EU-Tierzuchtverordnung notwendig wurde, und die beiden Ursprungszuchtprogramme Lehmkuhlener Pony und Pintabian, die jetzt noch behördlich genehmigt werden müssen, beschlossen.

Tabellen zum Bericht des Zuchtleiters

Wahlergebnisse der Delegierten und Mitgliederversammlung April 2018

Mehr


Musterungstermine 2018

Für die Musterungsreisen 2018 sind die Zeiträume für die jeweiligen  Landesgruppen veröffentlicht. Offizielle Musterungstermine können bis Anfang Mai beantragt werden, wenn mindest. 3 Fohlen bzw. 5 Vorgänge zu erwarten sind, der Platz eine korrekte Musterung von Stuten und Fohlen ermöglicht und andere Züchter ebenfalls auf diesem Termin Ihre Stuten und Fohlen vorstellen dürfen. Bitte beantragen Sie die Termine rechtzeitig, Sie erleichten uns damit die Planung.
Die geplanten Einzeltermine werden zeitnah vor den Musterungsreisen verschickt und auf unserer Internetseite unter Eintragungsreise veröffentlicht.

Terminantrag ZfdP Brennreise2018

Mehr

Fohlen online melden

Auch in diesem Jahr können Sie die Geburt Ihres Fohlens über das Internet melden. Für die Erfassung einer Online Abfohlmeldung benötigen Sie von Ihrer Abfohlmeldung:
- Ihre 6-stellige Mitgliedsnummer
- die Lebensnummer (Deckscheinnummer) des Fohlens
- Ihre Mailadresse, die beim Zuchtverband hinterlegt ist. Falls Sie noch keine Mailadresse hinterlegt haben rufen Sie uns gerne an. Es können nur Abfohldaten erfasst werden, für die eine Bedeckung gemeldet wurde.

Mehr

Top Queen H u. Moritz Treffinger zum Preis der Besten qualifiziert

Die zehnjährige Top Queen H (v. Top Anthony II, Züchter Sascha Hahn) hat sich mit Moritz Treffinger zum diesjährigen Preis der Besten qualifiziert. Die beiden haben in der laufenden Turniersaison bereits 17 Platzierungen - davon 11 Siege -  erzielen können und zählen ohne Frage zu den Favoriten im Pony-Bereich.

Mehr