Gustav-Rau-Medaille für unseren Zuchtleiter Hans Britze

Verdiente Persönlichkeiten der deutschen Pferdezucht ausgezeichnet

Warendorf (fn-press). Im Dezember sind gleich drei Persönlichkeiten der deutschen Pferdezucht für ihre Verdienste mit der Gustav-Rau-Medaille ausgezeichnet worden: Hans-Leonhard Britze, Zuchtleiter des Zuchtverbandes für deutsche Pferde (ZfdP), Dr. Albrecht Dalhoff, Vorstandsmitglied im Oldenburger Zuchtverband und Dr. Enno Hempel, Geschäftsführer der Pferdeland Niedersachsen GmbH.

Hans Leonhard Britze (68) aus Langwedel wurde in Kreuth anlässlich der ZfdP-Winterkörung mit der Gustav-Rau-Medaille in Silber ausgezeichnet. Der studierte Agrarwissenschaftler begann seine Laufbahn zunächst als Nachwuchsführungskraft bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in Warendorf (1976 bis 1978) und absolvierte anschließend seine Referendarzeit beim Rheinischen Pferdestammbuch in Bonn. 1982 wurde der gebürtige Berliner stellvertretender Zuchtleiter beim Trakehner Verband und ist bis heute dort Körkommissar. 1988 übernahm er das Amt des Chefredakteurs der „Trakehner Hefte“ und „Arabischen Pferde in Hamburg. Im Juni 1994 übernahm er die Zuchtleitung im ZfdP und übt diese Ämter bis heute aus. Die Laudatio in Kreuth hielt Dr. Klaus Miesner, Geschäftsführer des Bereichs Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).