Arbeitsgemeinschaft Haflinger: Bericht über die Jahreshauptversammlung

AGH: Jahreshauptversammlung

In der AGH, der Arbeitsgemeinschaft der Züchter, Sportler und Freunde des Haflingers und Edelbluthaflingers in der Bundesrepublik Deutschland e.V., haben sich Haflingervereine und Interessengemeinschaften aus den einzelnen deutschen Zuchtgebieten sowie Züchter und Sportler als Einzelmitglied zusammengeschlossen. Die 1989 gegründete Organisation und damit der älteste überregionale Zusammenschluss von Züchtern, Sportlern und Liebhabern der Haflinger und Edelbluthaflinger in Deutschland, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Zucht und den Sport mit beiden Rassen in Deutschland zu fördern und die Bestrebungen der einzelnen Mitgliedsorganisationen zu bündeln.

Ihre gut besuchte und konstruktive Jahreshauptversammlung (JHV) richtete die AGH am 8. Februar im hessischen Tann in der Rhön im Gasthof mit Metzgerei „Zur Krone“ bei ihrem Mitglied Marcus Mihm aus; in bewährter Weise parallel zur JHV der IG Edelbluthaflinger e.V. Als Ehrengast konnte Dr. Matthias Karwath, ehemaliger sächsischer Zuchtleiter a.D. und zuchttechnischer Berater der AGH, in den Reihen begrüßt werden.

Bitte lesen Sie die ganze Pressemitteilung über die Jahrshauptversammlung.

 

 

Ihre gut besuchte und konstruktive Jahreshauptversammlung (JHV) richtete die AGH am 8. Februar im hessischen Tann in der Rhön im Gasthof mit Metzgerei „Zur Krone“ bei ihrem Mitglied Marcus Mihm aus; in bewährter Weise parallel zur JHV der IG Edelbluthaflinger e.V. Als Ehrengast konnte Dr. Matthias Karwath, ehemaliger sächsischer Zuchtleiter a.D. und zuchttechnischer Berater der AGH, in den Reihen begrüßt werden.

Neben dem Rechenschafts- und Kassenbericht standen Berichte aus Sport und Zucht auf der Tagesordnung. Zu nennen waren an dieser Stelle die positive Resonanz auf die Präsentation einer Mannschaft zum bundesweiten Championat der Freizeitpferde und -ponys am 1. Mai in Verden (Verdiana), die Turniere für Haflinger und Edelbluthaflinger u.a. im Mai in Gunzenhausen/Bayern (Internationale Meisterschaften), im Juli in Ruppichteroth-Bölkum/Rheinland (1. Deutsches Haflinger/Edelbluthaflinger Championat für Dressur und Springen), im August in Moritzburg/Sachsen (Moritzburger Championatstage mit Deutschem Fahrponychampionat und Edelbluthaflinger-Trophy) sowie im Oktober in München die FN-Bundeshengstschau. Weiterhin berichteten die Turniersportler aller Disziplinen von ihren positiven Erfahrungen in rasseoffen ausgeschriebenen Prüfungen und Turnieren, bei denen die Blondinen Siege und Platzierungen gegenüber Pferden/Ponys anderer Rassen erringen konnten. Im Vorfeld der JHV sorgte das Thema PSSM bei Haflingern und Edelbluthaflingern für Diskussionsstoff und Dr. Matthias Karwath konnte beim Punkt Zucht und Gesundheit zu diesem Gendefekt und dessen Umgang erfolgreich aufklären. Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Ehrung zum Sport-Förderpreis, welcher jährlich von der AGH ausgeschrieben wird. 2019 hatten sich 31 Sportpaare beworben und die Anwesenden konnten nun ihre Preise persönlich in Empfang nehmen. Beim Terminausblick für 2020 stehen u.a. die Internationale Meisterschaften für Haflinger und Edelbluthaflinger in Gunzenhausen (15.-17. Mai), die Haflingerweltausstellung in Ebbs (21.-24. Mai), das 3. Süddeutsche Championat des Freizeitpferdes in München-Riem (27. Juni), die Moritzburger Championatstage (20.-23. August) sowie mehrere Messeauftritte auf dem Plan, wobei die AGH für ausgewählte Veranstaltungen (u.a. auch Lehrgänge) Unterstützung verschiedenster Art zugesagt hat. Weiterhin wird es auch für die Turniersaison 2020 wieder den Sport-Förderpreis geben. Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite der AGH unter www.a-g-h.de.

Die AGH bedankt sich recht herzlich bei Marcus Mihm und seinem Team für die Gastfreundschaft, bei Hausherrin Jessica Seitz für die spontane Gesangseinlage am Abend, bei Dr. Matthias Karwath für seine Ausführungen sowie bei allen Sponsoren für ihre Unterstützung.

S.R.