Neuer Equidenpass nach EU Verordnung 2015/262

Neuer Equidenpass

Auf der Grundlage der EU Verordnung 2015/262 werden ab sofort nur noch neue Equidenpässe ausgestellt. Dies gilt nicht rückwirkend für bereits ausgestellte Equidenpässe. Da sich der optische und inhaltliche Aufbau wesentlich geändert hat, geben wir Ihnen eine Übersicht über die wichtigsten Neuerungen:

  • Die Seiten 1 bis 28 werden (bei Zuchtbescheinigungen) auf farbigem Sicherheitspapier gedruckt, alle anderen Seite sind weiß. Pässe für Pferde/Ponys die nicht die Anforderungen für einen Abstammungsnachweis erfüllen, werden auch Seite 1-28 auf weißem Papier gedruckt.
  • Um die Fälschungssicherheit des Equidenpasses zu erhöhen, werden die Seiten 1-28 des Passes auf Sicherheitspapier gedruckt.
    Weitere Informationen zum Equidenpass unter „Mehr“

  • Alle wichtigen Angaben, die zur Identifizierung Ihres Pferdes/Ponys wichtig sind finden Sie auf Seite 1: Lebensnummer, Chipnummer, Geburtsdatum, Geschlecht sowie das Geburtsland. Auf Seite 2 und 3 stehen alle Angaben zu Farbe und Abzeichen des Pferdes/Ponys (Seite 2), sowie das Diagramm (Seite 3), welches direkt in den Pass eingedruckt wird. Die Seiten 4 bis 6 sind ebenfalls der Identifizierung des Pferdes/Ponies vorbehalten.
  • Den Arzneimittelanhang finden Sie auf den Seiten 7 bis 15.
  • Bisher galt bei Passausstellung jeweils der Status „Schlachtpferd“. Dieser Status wurde auch für den neuen Equidenpass übernommen. Neu ist jedoch, dass künftig der Eigentümer des Pferdes/Ponys mit seiner Unterschrift auf Seite 7 (Abschnitt II: Verabreichung von Arzneimitteln, Teil II) den Status von Schlachtpferd auf „Nicht-Schlachtpferd“ ändern kann.
  • Angaben zum Eigentümer des Pferdes stehen auf Seite 18 ff.
  • Alle relevanten Angaben zum Abstammungsnachweis (Züchter, Abstammungüberprüfung, Bedeckungsart, letztes Deckdatum der Stute) stehen auf S. 21.
  • Die Abstammung, das 4-Generationenpedigree, ist auf den Seiten 22 bis 23 abgedruckt.
  • Zuchtinformationen wie Zuchtbucheintragungen und Leistungsprüfungen stehen auf den Seiten 25 und 26.
  • Die Broschüre beginnt auf Seite 27 und dient zur Eintragung von Identitätskontrollen (S. 27 bis 32), sowie Angaben zu Impfungen (Influenza und andere Krankheiten – ab S. 33 ff.). Sportinformationen (Turnierpferdeeintragungen/Namensänderungen) werden auf S. 53 und Angaben zur Medikationskontrolle werden auf den Seiten 55 und 56.

 

 

Für Fragen zum neuen Equidenpass stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.